Perfekter Wanderstart

Naturpark-Tor in Ruhla eröffnet

Ilmenau, Schalkau und Steinach haben schon eins, nun darf auch die Bergstadt Ruhla ein
Naturpark-Tor ihr Eigen nennen. Am Donnerstag, dem 23. November 2023, wurde es feierlich durch
Bürgermeister Dr. Gerald Slotosch und den Vorstandsvorsitzenden des Naturparks, Tilo Kummer,
eröffnet.

Die Naturpark-Tore sind ein gemeinsames Angebot des Naturparks Thüringer Wald und
der Kommunen zur Besucherlenkung. Sie ergänzen die Wanderinfrastruktur und setzen vorhandene
Themenwege in Wert. Um dieses Ziel zu erreichen, haben Mitarbeiter der Naturpark-Meisterei ein
Holzportal, eine Infohütte und eine Trockentoilette an der Schanzenanlage „Alte Ruhl“ aufgestellt.

© Touristinformation der Stadt Ruhla / Naturpark Thüringer Wald e.V.

Während das Holzportal aus heimischem Lärchenholz als symbolischer Wanderstart und Fotopunkt
dient, erfahren die Besucher an der Infohütte allerhand Wissenswertes über den dort liegenden
Startpunkt für den Messer- und Pfeifenweg. Diese sehr anspruchsvolle, rund 24 Kilometer lange Tour
führt entlang idyllischer Bachtäler, quert zweimal den Rennsteig und verbindet die handwerklichen
Traditionen von Ruhla, Steinbach und Schweina – die Herstellung von Messern und Tabakpfeifen.

Die Stadt Ruhla dankt allen, die an der Erstellung des Naturpark-Tores beteiligt waren. Nun haben auch wir einen Einstiegspunkt für die Wanderer und Erholungssuchenden. Damit ist wieder im gemeinschaftlichen Projekt eine neue touristische Infrastruktur entstanden. Ganz im Sinne der Naturpark-Philosophie: Brücken bauen zwischen Mensch und Natur., ist Bürgermeister Dr. Gerald Slotosch überzeugt.

Neben einer lückenlosen Wegweisung ist der Naturpark-Weg auch digital über das Tourenportal
Thüringer Wald bzw. über die Thüringer Wald App des Regionalverbundes Thüringer Wald e.V.
abrufbar. Die App steht kostenlos über die bekannten App Stores zur Verfügung.

Wir wollen mit Hilfe unserer professionellen Naturpark-Meisterei in der gesamten Region qualitativ hochwertige Angebote für Anwohner und Gäste schaffen. Mit dem Ruhlaer Naturpark-Tor als Einstieg in den wunderschönen Messer- und Pfeifenweg sind wir diesem Ziel ein wichtiges Stück nähergekommen., so Vorstandsvorsitzender Tilo Kummer.

© Touristinformation der Stadt Ruhla / Naturpark Thüringer Wald e.V.

Das Projekt Naturpark-Tore wird vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
im Sinne einer nachhaltigen Regionalentwicklung gefördert.

Anzeige
Anzeige