Anzeige

Welterberegion Wartburg Hainich ist Partnerregion des Thüringer Tourismustages

Der Thüringer Tourismustag ist eine etablierte Veranstaltung in Thüringen, neu seit diesem Jahr ist, dass sich dort zukünftig eine touristische Destination präsentieren kann. Den Anfang machte die Welterberegion Wartburg Hainich. Mit einem Vortrag der Geschäftsstellenleiterin Anne-Katrin Ibarra Wong, einem Infostand und einmaligen kulinarischen Köstlichkeiten der Nationalpark-Partner präsentierte sich die Region in Erfurt den rund 300 Teilnehmern. Seit 2012 vermarktet der Tourismusverband die Region zwischen dem UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg und dem UNESCO-Weltnaturerbe Hainich als Welterberegion Wartburg Hainich. «Erste ServiceQualitäts-Region Deutschlands» zu werden ist eines der gesteckten Ziel. Diesem ein Stück näher ist die Region seit gestern. Sechs Partner und Gastgeber der Welterberegion Wartburg Hainich darunter die Verwaltungen des Nationalpark Hainich und des Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal sowie der Eisenacher Hof, die Touristinformation Mihla, und die Regionalbus-Gesellschaft nahmen ihr «Service-Qualitätssiegel» entgegen. Insgesamt sind in der Welterberegion nun über 35 Einrichtungen zertifiziert. Und es sollen mehr werden.

Die Welterberegion Wartburg Hainich:
Seit 2012 vermarktet der Tourismusverband die Region zwischen dem UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg und dem UNESCO-Weltnaturerbe Hainich als Welterberegion Wartburg Hainich. Das Gebiet liegt zentral mitten in Deutschland zwischen Unstrut und Werratal und umfasst zahlreiche Attraktionen. Dazu gehören etwa die Städte Eisenach und Mühlhausen mit ihrer aufregenden Geschichte um Martin Luther, Thomas Müntzer und Johann Sebastian Bach, die Stadt Bad Langensalza als blühendste Stadt Europas 2011, das deutschlandweit einzigartige Wildkatzendorf in Hütscheroda oder der Baumkronenpfad, auf dem Besucher den Hainichwipfeln ganz nah sind. Wunderschöne Rad- und Wanderwege sowie Angebote für ambitionierte Sportler und Genießer guter, regionaler Küche runden das touristische Angebot ab.

Bild: Zertifikatsübergabe, Namen v.l.n.r. Gudrun Münnich (Präsidentin DEHOGA Thüringen), Ines Hamann (Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis mbH), Uwe Müller (Naturparkverwaltung Eichsfeld-Hainich-Werratal), Karola Hunstock (Tourist-Information VG Mihla), Rüdiger Biehl (Nationalparkverwaltung Hainich), Anja Czechowski und Maria Weber (Hotel Eisenacher Hof), Dirk Ellinger (Hauptgeschäftsführer DEHOGA Thüringen).

Anzeige
Top