Anzeige

Welterberegion Wartburg Hainich will erste ServiceQualitäts-Region Deutschlands werden

«In der Welterberegion Wartburg Hainich sollen sich Besucher wie zu Hause fühlen. Dafür haben wir eine ganze Reihe Instrumente installiert, die die Unternehmen der Region gerne und oft nutzen“, bestätigt Sandra Czerniak vom Tourismusverband der Welterberegion Wartburg Hainich. Das momentan umfangreichste Projekt ist die „ServiceQualität Deutschland“-Offensive. Gemeinsam mit dem DEHOGA Thüringen arbeitet der Verband mit viel Herzblut, Kreativität und Ausdauer an dem Ziel «Erste ServiceQualitäts-Region Deutschlands» zu werden.

Um in und um das Städtedreieck Bad Langensalza, Eisenach und Mühlhausen die ServiceQualität der touristischen Leistungsträger flächendeckend zu steigern, bieten die Kooperationspartner ServiceQualitäts-Seminare für Unternehmen der Region an. Darin vermitteln professionelle Referenten das Handwerkzeug, mit dem Mitarbeiter und Vorgesetzte ihre Unternehmensprozesse systematisch verbessern können.

Sicher beginnt erst nach der Seminarteilnahme die eigentliche Arbeit: Mit der Kundenbrille durch das eigene Unternehmen gehen und schauen, an welchen Stellen es hapert. Fragen wie «Was wünschen sich unsere Gäste, die hauptsächlich Wanderer sind?», «Wie können wir unser Angebot entsprechend ergänzen, um noch besser deren Erwartungen zu erfüllen?» oder auch «Was tuen wir, um gute Mitarbeiter im Unternehmen zu halten?» sind nur ein kleiner Ausschnitt an Fragen, die mit Hilfe der Seminare beantwortet werden sollen. Die Antworten auf diese Fragen sind der Ausgangspunkt für Maßnahmen, um die ServiceQualität nachhaltig und systematisch zu verbessern: Sei es, das neue Angebot eines Lunchpakets für Wanderer, das Aushändigen von Wanderkarten oder auch die kontinuierliche Durchführung von Teambesprechungen sowie die Weiterbildungsplanung für Mitarbeiter, die sich aus jährlichen, individuellen Mitarbeitergesprächen ergibt. Alle Erkenntnisse und Verbesserungen, die sich aus der Unternehmensanalyse ergeben, werden reichen die Unternehmer anschließend bei der Prüfstelle ServiceQualität in Thüringen ein. Bei erfolgreicher Prüfung ist die Zertifizierung zur ServiceQualität Stufe I dann für die Unternehmen drei Jahre gültig.

Achten Sie einmal auf das «Q»-Zeichen, wenn Sie in der Region unterwegs sind: Egal, ob Sie einen guten Tipp für Ausflüge, hervorragende gastronomische Angebote oder tolle Übernachtungsmöglichkeiten benötigen – das Q weist Ihnen den Weg.

Die Liste traumhafter Ausflugs-, Gastronomie- und Übernachtungsangebote ist lang. Gemeinsam ist allen: Sie stammen alle aus zertifizierten ServiceQualitäts-Betrieben. Insgesamt leisten auf diese Art bereits über 30 Unternehmen der Region einen wesentlichen Beitrag zur Etablierung der ersten ServiceQualitätsregion Deutschlands, die am Ende mit mindestens 50 zertifizierten Betrieben überzeugen will.

Anzeige
Top