Anzeige

Bilanz Frühjahrsputz: eintausend Freiwillige sammelten Müll

Vom 18. bis 25. März fand der bereits 22. Eisenacher Frühjahrsputz statt. Etwa eintausend Freiwillige beteiligten sich an der Aktionswoche. Darunter waren acht Schulen, vier Kindertagesstätten, Vereine, Personengruppen sowie Einzelpersonen und Familien. Im Eisenacher Ortsteil Hötzelsroda hatten sich im Rahmen einer Bürgerinitiative 25 Menschen für die Aktion zusammengefunden. In den Ortsteilen Göringen, Neuenhof und Hörschel sind ebenfalls Einwohner zu Aufräumaktionen unterwegs gewesen.

151 gefüllte Abfallsäcke kamen am Ende der Woche zusammen. Hinzu kamen sieben Pkw-Altreifen, Strauchschnitt, größere Mengen Sperrmüll und Metallschrott. Die zusammengetragenen Abfälle hatten ein Gesamtgewicht von etwa 1,6 Tonnen.

Der Fachdienst Ordnung, Sicherheit und Gewerbe koordinierte die Aktion, stellte Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung, stand für Fragen bereit und organisierte die Abholung der gesammelten Abfälle an den vereinbarten Treffpunkten.

„Auch mit kleinen Mengen Müll, der aus der Natur aufgesammelt wird, kann jeder dazu beitragen, dass unsere Stadt noch schöner wird“, rief Oberbürgermeisterin Katja Wolf vorab zur Unterstützung auf und zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Es ist mir eine große Freude, wie viele Freiwillige wieder beim Frühjahrsputz mitgemacht haben. Ihnen allen gilt mein aufrichtiger Dank.“

Besonders viele Abfälle wurden aus dem Innenstadtbereich, dem Bereich Stadtpark – Burschenschaftsdenkmal – Panoramaweg, der Oststadt sowie dem Bereich Ernst-Thälmann-Straße bis Karlskuppe geborgen.

Ausblick: Im kommenden Herbst wird es den nächsten Stadtputz geben. Organisatoren sind die Akteure des Runden Tisches „Saubere Stadt“. Diese sind: 

  • Oberbürgermeisterin Katja Wolf
  • Vertreter der Verwaltung, u.a. Fachdienst Ordnung, Sicherheit und Gewerbe,  Fachbereich Bildung, Jugend, Stadtplanung und Kultur
  • Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis – Stadt Eisenach (AZV)
  • Bürgerinitiative Karlskuppe
  • Bürgerinitiative Sauberes Mariental
  • Eisenacher Versorgungsbetriebe (evb)
  • Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (EWT)
  • Polizei
  • Umweltservice Wartburgregion GmbH (USW)
  • Verkehrsgemeinschaft Wartburgregion (VGW)
Anzeige
Anzeige
Top