Anzeige

Neue Wanderwegewarte für Eisenach

Die Stadt Eisenach hat jetzt zwei neue Wanderwegewarte. Bürgermeister Christoph Ihling übertrug Hartmut Werner und Manfred Schneider am 23. März offiziell dieses Ehrenamt und überreichte ihnen im Rathaus die dazugehörige Vereinbarung. „Ich freue mich darüber, dass Sie die Aufgaben als Wanderwegewarte fortsetzen“, sagte Bürgermeister Christoph Ihling und dankte dem Vorgänger Klaus Burschka für sein ehrenamtliches Engagement.

In der Vergangenheit wurde das Wanderwegenetz um einige Bereiche erweitert. Viele Wege wurden neu beschildert. Aus diesem Grund hat man sich bei der Stadt Eisenach dazu entschieden, diese Aufgaben ab sofort auf zwei Wanderwegewarte zu übertragen, statt nur auf einen. Die Wegewarte werden nun das Wanderwegenetz im Gebiet der Stadt Eisenach betreuen. Dazu gehört vor allem die Kontrolle der Wege. Es wird aber ebenso darauf geachtet, dass die Wegweiser vollständig sind und den Wanderern den richtigen Weg weisen, und dass Bänke und Unterstände in Ordnung sind.

Ist etwas kaputt, erledigen die beiden Wanderwegewarte kleinere Reparaturen selbst. Sind größere Mängel zu beseitigen, ist der Fachbereich Infrastruktur der Stadt Eisenach erster Ansprechpartner. Auch bei der Planung von Wanderwegen ist immer wieder fachkundiger Rat gefragt. Die Digitalisierung der Wanderwege soll weiter vorangebracht werden. Die Wandertouren sind dann über den Regionalverbund Thüringer Wald jederzeit per App abrufbar.

„Sie sind ein wichtiger Botschafter für Eisenach, denn das Wandern ist ein Wirtschaftsfaktor für die Stadt“, betonte Christoph Ihling. Er wünschte den neuen Wanderwegewarten den nötigen langen Atem, um Lücken bei der Ausschilderung der Wanderwege weiter zu schließen und vor allem dem leider immer stärker werdenden Vandalismus Herr zu werden. Die Wanderwegewarte der Stadt Eisenach arbeiten eng mit dem zuständigen Forstamt, der Naturschutzbehörde, dem Wartburgkreis und den Wandervereinen zusammen. Darüber hinaus halten sie Kontakt zum Landeswegewart und nehmen regelmäßig an Treffen teil.

Aufgabenbereich Zu den Hauptwanderwegen, auf die Manfred Schneider und Hartmut Werner ein besonderes Augenmerk haben, gehören beispielsweise der Rennsteig, der Lutherweg, der Eisenacher Hausweg, der Elisabethpfad, der Ökumenische Pilgerweg, die Erlebnistour Wartburg, die Schönheiten Eisenachs, die Schluchtentour, der Historische Bergbaulehrpfad im Ortsteil Stedtfeld, Burschenschaftsdenkmal mit Bornemann Bank im Johannistal, 5 Schluchten-Tour-Ludwigsklamm, Hofferbertaue-Petersberg-Kirschwiese, Teufelskanzel-Herrenwiese, Werra-Burgen-Steig und Urwaldpfad. Dazu kommen lokale Rundwanderwege im Mariental, Hohe Sonne und auch in den Ortsteilen, überregionale Wanderwege auf Eisenacher Flur vom Prinzenteich in Richtung Meisenstein, Wanderwege entlang Mönchsgraben bis Katzensprung/Sängerwiese sowie Karlswald und Langer Zug und Aufstieg von Mönchsgraben über Mädeiche bis zum Rennsteig.

Anzeige
Anzeige
Top