Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

150 Jahre SDAP-Kongress 1869 – Gründung der weltweit ersten Arbeiterpartei

Der Geschichtsverein Eisenach lädt dieses Mal zu seiner nächsten Veranstaltung in die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in die Marienstraße 57 ein. Michael Kellner wird am 4. Juni ab 18.30 Uhr durch die Ausstellung führen. Im Jahr 1869 – also vor 150 Jahren – wurde in Eisenach die Sozialdemokratische Arbeiterpartei gegründet.

Eisenach war eine kleine Agrarbürgerstadt, als sich, dank der Eisenbahnanbindung, im Sommer 1869 Leute aus allen deutschsprachigen Teilen Europas hier zu einem Kongress trafen.

Tagungsort war zunächst das Hotel „Zum goldenen Löwen“. Es ging um die Gründung einer Partei, um mit ihr die Lebensverhältnisse der ärmeren Bevölkerungsmehrheit in den zahlreichen kleinen und großen deutschsprachigen Staaten zu verbessern.

Eingeladen hatte federführend ein junger Handwerksmeister namens August Bebel (29). Schon 3 Jahre zuvor hatte er mit Wilhelm Liebknecht die radikaldemokratische „Sächsische Volkspartei“ gegründet. Bebel wurde nun in den Vorstand der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) gewählt, die sich einen Tag später im Hotel „Zum Mohren“ gründete. Unter „Arbeiter“ verstand man damals, noch vor Beginn der großen Industrialisierung, auch Tagelöhner und kleine Angestellte und Handwerker aller Art.

Auch wenn sich die „Eisenacher Partei“ als Konkurrenz gegen den 7 Jahre zuvor in Leipzig gegründeten Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) behaupten musste, so war Sie, nicht nur dem Namen nach, die erste Arbeiterpartei der Welt. Sie trat auch erstmals mit dem erklärten Ziel an, mit politischen Mittel die Lebenswelt der unteren Schichten, des sog. vierten Standes aus dem Elend zu führen und die rechtliche Gleichstellung der Menschen und gerechte Bildungschancen für alle Kinder zu erreichen.

Referent: Michael Kellner / Eisenach
Veranstaltungsort: Gedenkstätte „Goldener Löwe“, Marienstraße 57
Beginn 18.30 Uhr
Eintritt für Nicht-Mitglieder des Geschichtsvereins 2 €

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top