Werbung

288. Kantatengottesdienst in der Georgenkirche

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Sonntag, 23. August 2020, 10 Uhr in der Georgenkirche zu Eisenach mit dem Ensemble Consart

Zum 288. Kantatengottesdienst in Bachs Taufkirche lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach am kommenden Sonntag, 23. August 2020 um 10 Uhr in die Georgenkirche zu Eisenach ein. Dieser Sonntag liegt in zeitlicher Nähe zum jüdischen Gedenktag an die Zerstörung Jerusalems im Jahre 70 n. Chr. Im Angesicht der deutschen Verbrechen am jüdischen Volk wird besonders in den deutschen evangelischen Kirchen die besondere Verbindung der Christen mit ihren jüdischen Geschwistern in den Blick genommen.

Im Kantatengottesdienst kommen neben Werken von Palestrina und Arnold Mendelssohn Ausschnitte aus dem zweiten Teil des Oratoriums „Israel in Egypt“ von Georg Friedrich Händel zur Aufführung. Erzählt wird vom Auszug des Volkes Israel aus Ägypten, von seiner Befreiung aus der Unterdrückung. Mose ist von Gott beauftragt, sein Volk zu leiten.

Der Text des Oratoriums, das am 4. April 1739 in London uraufgeführt wurde, besteht aus alttestamentlichen Bibelversen, die entsprechend zusammengestellt wurden.

Wie auch bei anderen Oratorien Händels versuchte man „Israel in Egypt“ in der Zeit des Nationalsozialismus zu „entjuden“. So wurde es 1944 unter dem Titel „Opfersieg von Walstatt“ aufgeführt. Umso mehr ist es heute eine Erinnerung daran, dass das Christentum untrennbar mit dem jüdischen Glauben verbunden ist.

Musikalisch gestaltet wird der Kantatengottesdienst vom Ensemble Consart aus Leipzig, einer Gruppe von Sängerinnen und Sängern und Instrumentalisten, die seit über 14 Jahren jedes Jahr ein thematisches Programm miteinander erarbeiten. Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner spielt im Gottesdienst die Orgel. Die Predigt hält Pfarrer Stephan Köhler.

Auf Grund der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie können derzeit jeweils ca. 150 Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen in der Georgenkirche besuchen. Die Gottesdienste werden weiterhin live im Wartburgradio übertragen und dort auch jeweils montags um 10 Uhr noch einmal wiederholt.

Am Nachmittag um 16 Uhr ist das Ensemble Consart noch einmal im Sonntagskonzert in der Georgenkirche zu erleben.

Im Jahr 2020 sind weitere fünf Kantatengottesdienste geplant.

Werbung
Top