Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

4. morgendliche Turmmusik

Am kommenden Sonntag, dem 22. Juli 2018, ist der Eisenacher Posaunenchor mit seiner diesjährigen 4. morgendlichen Turmmusik wieder vom Pavillon des Eisenacher Stadtschlosses zu hören. Zwischen 9:15 und 9:45 Uhr erklingen dabei Choralsätze u. a. von Johann Sebastian Bach, Johann Crüger und Heinrich Schütz. Umrahmt wird das Programm durch Bläserstücke von Georg Philipp Telemann (Ouverture und Menuett, Air, Rondeau).

Georg Philipp Telemann wurde am 14. März 1681 in Magdeburg geboren. Nach seiner Schulzeit in Hildesheim, wo er erste wesentliche Impulse für seine musikalische Entwicklung erhielt, begann er ein Jurastudium in Leipzig. Dort widmete sich jedoch vornehmlich der Musik und war dabei so erfolgreich, dass ihm die Stadt im Jahr 1704 das Thomaskantorat antrug, was er jedoch ablehnte. Nach verschiedenen Zwischenstationen, darunter von 1708 bis 1712 in einer äußerst schaffensreichen und prägenden Phase zunächst als Konzertmeister und später Hofkapellmeister am damaligen Eisenacher Hof, dem er noch bis 1729 verbunden blieb, bekleidete er ab 1721 bis zu seinem Tod am 25. Juni 1767 in Hamburg als Kantor, Director Musices und Leiter der Oper eines der bedeutendsten musikalischen Ämter Deutschlands und begründete endgültig seinen internationalen Ruhm.

Im Anschluss an die Turmmusik wirkt der Posaunenchor bei der musikalischen Ausgestaltung des um 10:00 Uhr beginnenden Gottesdienstes in der Georgenkirche mit.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top