Anzeige

403. Wartburgkonzert: Saisonabschluss mit dem Concertgebouw Kammerorchester

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Ausstrahlung am 9. September um 20.03 Uhr im Programm von Deutschlandfunk Kultur

Den Saisonabschluss der diesjährigen Wartburgkonzerte gestaltet das Kammerorchester des international bekannten Concertgebouw Orchesters aus den Niederlanden. Das Ensemble debütiert auf der Wartburg und spielt am 3. September im Festsaal barocke Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach. Außerdem steht das erste Streichsextett von Johannes Brahms in einer Streichorchester-Fassung auf dem Programm. Die Aufzeichnung des Konzerts können Hörerinnen und Hörer am 9. September um 20.03 Uhr im bundesweiten Programm von Deutschlandfunk Kultur verfolgen.

Das Concertgebouw Kammerorchester wurde 1987 gegründet und besteht aus Musikerinnen und Musikern des weltberühmten Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam. Regelmäßig ist das Ensemble in die größten niederländischen Konzerthäuser eingeladen, wie Concertgebouw Amsterdam, Vredenburg in Utrecht und De Doelen in Rotterdam. Neben Konzerten in verschiedenen Ländern Europas gastierte es auch in Japan und Indien. 2018 tourte das Ensemble in Südamerika.

Die Wartburgkonzerte

Die von Deutschlandfunk Kultur zusammen mit der Wartburgstiftung veranstalteten Wartburgkonzerte gehören nicht nur zu den renommiertesten Radio-Konzertreihen der Welt, in Deutschland sind sie auch die älteste. Seit über 60 Jahren sind sie eine Institution in der deutschen Radio- und Konzertlandschaft. Das erste Konzert wurde 1958 vom Deutschlandsender (DDR) veranstaltet. Mittlerweile ist die Musik von der Wartburg seit vielen Jahren im Programm von Deutschlandfunk Kultur zu hören. Die Wartburgkonzerte werden regelmäßig von mehreren internationalen Rundfunkanstalten übernommen und ausgestrahlt. Die kommende 66. Wartburgsaison beginnt am 29. April 2023 mit einem Konzert des Dover Quartet aus Großbritannien.

Programm des 403. Wartburgkonzerts:

Concertgebouw Kammerorchester
Leitung: Konzertmeister Michael Waterman
Frederik Boits, stellv. Solobratschist des Royal Concertgebouw Orchestra
Gregor Horsch, Solocellist des Royal Concertgebouw Orchestra

Johann Sebastian Bach   1685-1750
Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur, BWV 1048

Georg Philipp Telemann   1681-1767
Konzert G-Dur für Viola, Streicher und Generalbass

Carl Philipp Emanuel Bach   1714-1788
Konzert A-Dur für Violoncello, Streicher und Generalbass, Wq 172

Johannes Brahms   1833 – 1897
Streichsextett B-Dur Nr. 1 op. 18, arrangiert für Streichorchester von Michael Waterman

Kartenverkauf:  Wartburg-Stiftung, Besucherservice Telefon +49 36 91 25 02 02, www.wartburg.de

Anzeige
Top