Werbung

Öffentliche Klosterführungen auf dem Breitunger Burghügel

Öffentliche Klosterführungen durch die Basilika, die Klosteranlage sowie die Kirche St. Michael in Breitungen/Werra bietet Gästeführer Robert Schmidt am Samstag, dem 29. Februar und am Sonntag, dem 1. März, jeweils um 13.30 Uhr an.

Die Spuren der ältesten Burganlage sowie der darauf folgenden mehr als 400 Jahre währenden Klosterzeit prägen heute noch den Breitunger Burghügel. In der Basilika, die zuerst als Kloster- und später als Schlosskirche genutzt wurde, beeindrucken vor allem die romanische Säulenhalle, der Turm und die wechselvolle Geschichte des Bauwerks. Die nur 100 Meter neben der Basilika stehende Dorfkirche St. Michael zeigt neben dem ältesten authentisch erhaltenen Raum des Breitunger Burghügels auch das barocke Kirchenschiff mit seiner ganz eigenen Farbgestaltung durch die reformierte Kirchgemeinde.

Im Anschluss an die Führungen kann das 2018 neu gestaltete Aktivmuseum im Schloss mit zahlreichen Details aus der Klosterzeit, der neuen Klosterausstellung sowie dem Turm der Basilika besichtigt werden, eine Tasse Kaffee gibt es auch.

Für die 90-minütigen Führungen (Gebühr: 8 Euro p.P.) sind keine Voranmeldungen notwendig. Der weithin sichtbare rötliche Turm der Basilika steht in Breitungen am Ostufer der Werra, Treffpunkt für die Führungen ist vor dem Eingang der Basilika.

Weitere Informationen unter www.mittelalter-breitungen.de

Werbung
Top