Anzeige

Autorin liest Texte über Mosbach

Bildquelle: © S. Blume

Die Autorin und Lyrikerin Sandra Blume lebt seit 2019 in Mosbach und hat in den zurückliegenden Jahren eine ganze Reihe von Gedichten und lyrischen Texten verfasst, die vom Dorf Mosbach, der umgebenden Landschaft und dem Leben im ländlichen Raum erzählen.

Diese wird sie erstmals am Donnerstag, 19. Mai um 19 Uhr in Mosbach in der Dorfkirche lesen. Im Rahmen der 825-Jahrfeier des Ortes richtet die Kirchgemeinde die Veranstaltung „Literatur trifft Musik“ aus. Das Publikum ist herzlich eingeladen, der Autorin auf ihren literarischen Erkundungen zwischen Hangstein, Drachenstein, Elsterberg und Hörselberg im Wechsel der Jahreszeiten zu folgen. Die Lesung wird musikalisch von Jörg Möller (Klarinette) und Carsten Degenhardt (Gitarre) begleitet. Der Eintritt ist frei. Die Lesung ist Teil des Programms der Jahrfeier des Ortes, die mit einem großen Festwochenende am Freitag, 20. Mai startet. Das Festprogramm ist unter www.825-Jahre-Mosbach.de zu finden.

Sandra Blume ist seit 2013 Pressesprecherin des Wartburgkreises. Im vergangenen Jahr erschien ihr Gedichtband „Lichtfänger“, herausgegeben von der Literarischen Gesellschaft Thüringen und im Juni dieses Jahres erscheint im Mitteldeutschen Verlag Halle ihre Flussbiographie „An der Biegung des Flusses – ein Buch über die Werra“.

Anzeige
Top