Anzeige

Buchpräsentation Sandra Blume: 
»An der Biegung des Flusses. Ein Buch über die Werra«


Die Autorin und Fotografin Sandra Blume stellt am Freitag, 2. September um 18 Uhr ihren einzigartigen Text-Bild-Band „An der Biegung des Flusses – Ein Buch über die Werra“ bei einer besonderen Premieren-Lesung unmittelbar am Flussufer vor. Gemeinsam mit der „Hegegemeinschaft Unteres Werratal“ freut sich die Autorin, erstmals das dann gerade aus dem Druck gekommene Buch bei einer Picknick-Lesung nahe Merkers zu präsentieren.

Sandra Blume hat die erste Flussbiografie der Werra geschrieben und lässt Thüringens zweitgrößten Strom in all seinen Facetten aufleuchten. Sie verwebt packende, in der Ich-Perspektive geschriebene Wandererlebnisse und poesievolle Naturbeschreibungen mit Sachinformationen zu den unterschiedlichsten Themen – vom Salz, über Kieselsteine, Brücken, Grenzen, Burgen und Schiffe bis hin zu Fischen, Nixen und dem geheimnisvollen Element Wasser – die in Verbindung mit dem Fluss Werra stehen. Der reich bebilderte und mit Zeichnungen der Autorin illustrierte Band ist ein Heimatbuch im besten Sinne – zum Schwelgen, Entdecken und Verstehen. Das gebundene Buch erscheint Ende August im Mitteldeutschen Verlag Halle.

Treffpunkt zur Lesung ist der Anglerteich des Sportfischervereins Merkers am Werraufer. Der Weg zum Leseort ist ausgeschildert. Der Verein sorgt für Getränke und Gegrilltes. Der Eintritt kostet fünf Euro und finanziert unter anderem die musikalische Begleitung des Abends der Eisenacher Pianistin Dina Pfeifer. Die Besucher werden gebeten, Stühle oder Decken zur Lesung mitzubringen. Im Anschluss an die Lesung veranstaltet die Hegegemeinschaft für Interessierte eine kleine Führung am Fluss und informiert über die aktuelle Situation der Werra.

Bei schlechtem Wetter (Regen) findet die Lesung im Dorfgemeinschaftshaus in Merkers statt.

Die Autorin wurde von zahlreichen weiteren Vereinen zu Leseveranstaltungen entlang des Werralaufes eingeladen. Lesungen finden an folgenden Terminen statt: 3. September, 19 Uhr „Der Laden“ Gerstungen, 9. September, 19 Uhr Kirche St. Martin Falken, 24. September, 19 Uhr Altefeld (Herleshausen) ehemaliges Hotel St. Georg, 30. September, 19 Uhr Gut Marienhof (Wanfried), 14. Oktober, 19 Uhr, Trinitatiskirche Ruhla. Informationen zu allen Leseterminen und zum Buch gibt es unter www.herzhuepfen.com sowie unter www.mitteldeutscherverlag.de.

Sandra Blume, geb. 1976 in Eisenach, hat Geschichte, Kulturwissenschaften und Journalistik studiert. Sie arbeitet seit 2005 als freie Texterin, PR-Beraterin und Theaterdramaturgin. Seit 2013 ist sie Pressesprecherin des Wartburgkreises. Veröffentlichung eigener lyrischer Texte und Fotografien sowie Buchpublikationen, zuletzt „Das Gedächtnis der Dörfer und Städte – Museen und Sammlungen im Wartburgkreis“ und den Gedichtband „Lichtfänger“ (2021). Sie lebt auf einem Dorf nahe Eisenach.

Anzeige
Top