Buchvorstellung zur Rennsportgeschichte

Am 26. Oktober 2023 stellt der Autor Hendrik Medrow sein Buch zur Geschichte des DDR-Automobil-Rennsports im Museum automobile welt eisenach vor.

Vor über 70 Jahren wurde in Berlin-Johannisthal das staatlich-sozialistisches Rennkollektiv gegründet, dass seit 1951 in der Formel ll und bei Sportwagenrennen mit eigenen Rennfahrzeugen startete. Es war schon ab 1952 innerhalb der DDR in allen gefahrenen Rennklassen nahezu unschlagbar und international konkurrenzfähig. Ab 1955 besaß das inzwischen in Eisenach beheimatete EMW-Rennkollektiv die schnellsten 1,5-Liter-Rennsportwagen in Europa – nur noch Porsche war ein ernstzunehmender Gegner …

Nach umfangreichen Recherchen beschreibt der Autor Hendrik Medrow in bisher nicht erfolgter Ausführlichkeit die Entstehung, die Entwicklung und die Auflösung des zum Teil mit nebulösen Mythen behafteten Phänomens der ostdeutschen Motorsportgeschichte.

Die Buchvorstellung findet statt am 26. Oktober 2023

18.00 Uhr im Ehrhardt-Saal (2. Etage)
im Museum automobile welt eisenach, Friedrich-Naumann-Straße 10 in 99817 Eisenach

17.00 Uhr Vorprogramm
vor dem Museum mit dem Start eines restaurierten Rennwagenmotors, Baujahr 1956

Eintritt: 5,00 €