Anzeige

Campussommer Zukunftszentrum: Workshop „Neue historische Perspektiven: Rechtsextremismus seit den 1990er Jahren“ im Goldenen Löwen

Am kommenden Montag, 26. September 2022, organisiert das Point Alpha Institut (PAI) einen Workshop in der Gedenkstätte “Goldener Löwe” der August-Bebel-Gesellschaft in Eisenach. Der Abend steht unter dem Thema „Neue historische Perspektiven: Rechtsextremismus seit den 1990er Jahren“. Beginn ist um 18 Uhr in der Marienstraße 57.

Während des Workshops sprechen die Historiker*innen Eric Angermann (Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung), Sophie Lange (Universität Erfurt), Jessica Lindner-Elsner (Automobile Welt Eisenach) und Kai Richarz (Humboldt-Universität Berlin) über die Entwicklungen von Rechtsextremismus im Transformationsprozess und der Neuen Rechten in beziehungsweise seit den 1990er Jahren. Der offene Workshop soll die zeit- und regionalhistorischen Perspektiven zusammenbringen und neue Forschungsimpulse setzen.

Hintergrund Die Bundesregierung plant, mit dem „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ im Osten Deutschlands ein Forschungs- und Begegnungszentrum aufzubauen. Mit dem geplanten Zentrum möchte die Bundesregierung die Erfahrungen der Ostdeutschen mit Wandel und Umbrüchen würdigen. Die Stadt Eisenach bewirbt sich als Standort für das Zukunftszentrum. Teil der Kampagne „Zukunft gehört ins Zentrum“ ist der Wissenschafts- und Begegnungssommer „Campusforum Zukunftszentrum Eisenach 2022“. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: https://zukunftgehoertinszentrum.de/wissenschaftspartner/

Anzeige
Top