Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Das besondere Blueskonzert auf der Kleinkunstbühne Katharinenschule

Freitag, den 8. Februar 2019 • Hangmans Coming vs. Blues Rudy & Henry Heggen

Hangmans – Geburt: 15. August 2014. Wir, Alfred Stübling und Frank Reich, zwei Generationen… eigentlich ungewöhnlich bei einer Band, haben uns zu einem generationsübergreifenden Genre zusammengefunden, dem Southern Blues Rock, wie wir es nennen. Zu unserem Namen kamen wir durch einem Song von Alyson Shelton  „Hangman’s Coming“ – die Henker kommen. Eine Metapher: „hängt alles an den Nagel, was ihr bisher von Bluesmusikern kennt – wir sind anders“ unser Blues. Wir münzen altehrwürdige aber auch modernere Blues Songs aus der Country Blues-, Delta Blues- und Southern Rock- Historie in unseren Southern Blues Rock um. Wir spielen nach Art der Straßenmusiker mehrere Instrumente gleichzeitig. Hinzu kommt, wir spielen auf zum Teil selbstgebauten Instrumenten. So entsteht ein Sound, der nicht zu Kopieren ist – das heißt, dass wir bei unseren Live – Auftritten jedes Stück neu improvisieren.

BluesrudyDer Gitarrist und Sänger verzaubert seine Zuhörer mit dem Klang seiner akustischen Gitarre und spielt sein Instrument lebendig und ehrlich. Mal tänzerisch-ekstatisch, mal schlicht-verträumt. Er präsentiert virtuos und mit ausgelassener Spielfreude einen rauen, archaischen Sound, der in die Beine geht. Ein Hörgenuss der besonderen Art. Er veredelt alte Bluesklassiker mit seinem eigenen Charme, die von den großen und kleinen Freuden und Leiden des Lebens erzählen. Seine Gesangsstimme ist natürlich und leidenschaftlich zugleich. Insbesondere sein Musizieren auf der Gitarre, Bassdrum und Hi Hat ist zu seinem Markenzeichen geworden. Seit vielen Jahren spielt er mit verschiedenen Besetzungen. Er nimmt das Publikum mit auf eine kurze Reise durch die Bluesmusik der 50er, 60er und 70er Jahre. Wenn dann noch die meisterhaft gespielte Mundharmonika vom Virtuosen Henry Heggen hinzu kommt, wird es zu einem ganz besonderen Hörerlebnis.

Bluesrudy hat sich seit seinen Anfängen 1993 einen festen Platz in der Bluesszene erspielt. Musikerkollegen und Kolleginnen wie Kat Baloun, Martin Scheffler, Bernd Kleinow, Marko Jovanovic oder Abi Wallenstein sind immer wieder gern gesehene Duo Partner auf der Bühne. Der Blues ist voller melodischer Facetten, manchmal vernachlässigend, dann wieder unverfälscht und überaus spannend.

Henry Heggen (* 20. Januar 1955 in Jacksonville, Florida) ist einer der bekanntesten Sänger und Blues-Harpspieler, mittlerweile nicht mehr nur Hamburgs. Die Leidenschaft und Intensität mit der er auf der Bühne steht, brachte ihm auch den Spitznamen „Mr. Natural of the Blues“ ein. Bluesharpspieler wie Walter Horton, Sonny Boy Williamson, Sonny Terry und Little Walter beeinflussten ganz stark sein Harmonicaspiel.

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: ab 19:00 Uhr
Eintritt: 15,00 EUR

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top