Anzeige

Das Lutherhaus präsentiert „Die Koscher–Maschine“

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Jüdisches Puppentheater bubales am 17. Juli 2021 | Der Eintritt ist kostenfrei

Mit frechen Stoffpuppen, einer mobilen Theaterbühne und coolen Songs gibt das Puppenspiel „bubales“am Samstag, 17. Juli 2021, in dem Stück „Die Koscher–Maschine“ im Foyer des Eisenacher Lutherhauses einen Einblick in die bunte Welt der jüdischen Feiertage, Traditionen und Witze.

Jüdisches Puppenspiel im Museumsfoyer
Das Stück „Die Koscher–Maschine“ ist für Grundschulkinder (Altersempfehlung ab 5 Jahren) und Erwachsene geeignet. Interessierte sind herzlich zu folgenden Vorstellungen in das Lutherhaus in Eisenach eingeladen: Samstag, 17. Juli 2021, 14:00 Uhr (Einlass ab 13:45 Uhr) und 16:00 Uhr (Einlass ab 15:45 Uhr).
Der Eintritt ist kostenfrei. Aufgrund der pandemiebedingt begrenzten Teilnehmerzahl wird um eine telefonische Voranmeldung unter Tel. 03691 / 2983-0 gebeten.

„Die Koscher–Maschine“
Mit lustigen Songs und bunten Tieren erhält das Publikum in dem Puppen-Science-Fiction-Stück „Die Koscher – Maschine“ einen Einblick in die jüdischen Speiseregeln: Das Schwein Babett möchte koscher werden und schlüpft in Shlomos selbstgebaute Koscher–Maschine. Ob das gut geht? Schon bald sorgt Shlomos Projekt auf dem Kinder-Bauernhof für Schlamassel und der Rabbi „is not amused“. Zum Glück outet sich Shlomos beste Klassen-Freundin Ayshe als Computer-Nerd und hilft ihm die Koscher-Maschine umzuprogrammieren.

Brücken bauen zwischen Kulturen und Religionen
Das Lutherhaus in Eisenach freut sich, mit den beiden Aufführungen des jüdischen Puppentheaters „bubales“ einen Beitrag zum Themenjahr „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ zu leisten.

Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen, um jüdische Kultur zu erleben und näher kennenzulernen.

Unser Ziel ist es, den interkulturellen und interreligiösen Dialog weiter zu fördern und durch den kostenfreien Eintritt auch einem breiten Publikum zu ermöglichen, sagt Dr. Jochen Birkenmeier, wissenschaftlicher Leiter und Kurator der Stiftung Lutherhaus Eisenach.

Über die Stiftung Lutherhaus Eisenach
Das Lutherhaus Eisenach ist ein kulturhistorisches Museum der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und eine der bedeutendsten Reformationsstätten in Europa. Neben der mehrfach preisgekrönten Dauerausstellung „Luther und die Bibel“ zeigt das Lutherhaus die vielbeachtete Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche ‚Entjudungsinstitut‘ 1939–1945“ und die Skulptur man in a cube, die der renommierte chinesische Künstler Ai Weiwei anlässlich des Reformationsjubiläums schuf.

Anzeige
Top