Werbung

Drittes Konzert des Yiddish Summer

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Musikalische Dialoge in der Wandelhalle EisenachVier Ausnahmekünstler*innen geben drittes Konzert des Yiddish Summer Weimar in Eisenach 

Der 20. Yiddish Summer Weimar ist in vollem Gange. Seit Ende Juli finden Konzerte, Workshops und Jam Sessions zur jiddischen Sprache und Kultur statt. Neben Weimar, Erfurt, Altenburg und Niederzimmern macht der Yiddish Summer in seinem Jubiläumsjahr zum ersten Mal auch Halt in Eisenach.

Beim mittlerweile dritten Konzert am 13. August 2020 um 20:00 Uhr vor der Wandelhalle betreten vier Künstler*innen die Bühne – allerdings räumlich getrennt und doch emotional sehr nah beieinander.

Unter dem Titel Tsvey Mol Tsvey (2×2) – Musikalische Dialoge ist hier der künstlerische Leiter und Gründer desYiddish Summer Weimar, Alan Bern, gemeinsam mit einem der Vorreiter einer neuen, internationale Generation von Klezmer-Violinist*innen, Mark Kovnatskiy, zu erleben. Das Duo spielt traditionelle Klezmer-Musik und kombiniert diese mit klassischer Musik. Die beiden treten in einen musikalischen Dialog mit Khupe, einem Duo, das beständig die Grenzen des klassischen Akkordeon-Klarinetten Duos erweitert hat. Christian Dawid und Sanne Möricke sind überragende Musiker*innen, die improvisierte Dialoge kultivieren und gleichzeitig spontan immer neue Arrangements voller Überraschungen schaffen.

Die vier Künstler*innen begegnen sich keinesfalls in einem Wettkampf, sondern spielen mal abwechselnd, mal dialogisch, ergänzen sich oder treffen sich beim Improvisieren. Ein Abend mit vielen Anekdoten, mit altbekannten und neuen Melodien, die jiddische Geschichte ohne Worte erzählen.

Der Yiddish Summer Weimar findet bis zum 23. August komplett unter freiem Himmel und mit den gebotenen Abstands- und Hygieneregeln statt. Den Abschluss der vierteiligen Konzertreihe in der Eisenacher Wandelhalle machen Kantorin Sveta Kundish und Akkordeonist Patrick Farell am 20. oder 21. August um 20 Uhr mit dem Konzert A gutn tog dir, yidish!, das mit zeitgenössischen wie klassischen Melodien begeistern wird.

Die Konzerte sind kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Die Anmeldung ist allerdings obligatorisch unterwww.yiddishsummer.eu/eisenach.

Weitere Information zum diesjährigen Festivalprogramm unter: https://yiddishsummer.eu.

Werbung
Top