Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Eisenacher Wanderwochen mit spiritueller Rhönwanderung und alternativer Rennsteigtour

Der Jahrhundertsommer geht langsam zu Ende, hüllt die Landschaften der Wartburgregion aber immer noch in ein traumhaft warmes Licht, das auch die beiden nächsten Wanderungen der Rhöner Wanderwochen zu einmaligen Erlebnissen machen wird.

Am Samstag, 15. September führt der rührige Rhönklubzweigverein Vacha auf den Spuren der Serviten von Mariengart nach Vacha. Von Rainer Schlott und Olaf Ditzel erfahren die Teilnehmer, wer die Mönche waren, die dereinst ihr Kloster unweit von Vacha aufbauten und im Geiste von enger spiritueller Gemeinschaft, Dienst am Mitmenschen und Marienverehrung lebten. Heute erinnert nur noch die malerische Kirchenruine der Herren von Buttlar an den besonderen Ort.

Der Sonderbus zur Wanderung startet um 9 Uhr auf dem ZOB in Eisenach. Wanderfreunde aus Bad Salzungen werden 9.30 Uhr am Bussteig vor dem Bahnhof abgeholt. In Vacha nimmt der Bus alle individuell Angereisten und die Vächer Vereinsfreunde mit zum Ausgangspunkt der Tour nach Mariengart. Die Wanderung ist rund 10 km lang und leicht zu bewältigen. Auf der Tour gilt Rucksackverpflegung, im Anschluss ist eine Einkehr in Vacha möglich.

Die vorletzte Eisenacher Wanderwochen-Tour des Jahres ist eine alternative Rennsteigtour – sie führt nicht über den Rennsteig des Thüringer Waldes, sondern über einen seiner „kleinen Brüder“, den Sallmannshäuser Rennsteig. Die Städte und Gemeinden der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Werra-Wartburgregion haben diesen traditionsreichen Wanderweg vom Sallmannshäuser Werraufer bis zum ehemaligen Standort des Ruhlaer Häuschens am Rennsteig neu beschildert und hoffen auf viele Wanderfreunde auf dieser und vielen anderen Touren.

Treffpunkt zur Wanderung am Samstag, 22. September ist um 10 Uhr das Schloss in Marksuhl. Da die SüdthüringenBahn auf Grund von Bauarbeiten ausfällt, fahren Wanderfreunde aus Eisenach mit dem Schienenersatzverkehr um 9.35 Uhr ab Hauptbahnhof, während Wanderfreunde aus Bad Salzungen 9.18 Uhr am Bahnhof starten können. Nach einer kleinen Eröffnungsfeier im Schlosshof bringt ein Bus die Wanderer zum Einstieg in die 15 km lange Tour. Auf dem Lutzberg ist eine Rast mit Imbiss vorgesehen. Am Ziel in Sallmannshausen soll die Tour einen gemütlichen Abschluss finden. Die Rückfahrt erfolgt mit Sonderbus ab Sallmannshausen.

Alle Organisatoren der beiden Touren würden sich freuen, wenn Interessierte ihre Teilnahme unter der Rufnummer 03695/616301 in der Kreisplanung des Wartburgkreises anmelden.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top