Werbung

Elisabeth-Gymnasium Eisenach lädt zum Tag der offenen Tür

Das Elisabeth-Gymnasium in Eisenach (Nebestraße) lädt am Freitag, 1. März 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

Wir wollen zeigen, was unser Gymnasium zu leisten vermag, erklärt Schulleiter Tino Nazareth.

Auf die Besucher, darunter sicher wieder viele interessierte Schüler und Eltern aus Grundschulen aus Stadt und Kreis, wartet eine überaus interessante Programmpalette.

Nach der musikalischen Eröffnung im Foyer stellen in den einzelnen Räumen die Fachschaften Lehrinhalte und Schülerarbeiten aus. Um den Rundgang zielgerichtet zu gestalten, werden im Foyer von den Schülern entsprechende Flyer verteilt. Jeweils um 15.30 Uhr und um 17.00 Uhr werden Lehrer über die wahlobligatorischen Einwahlfächer für Klasse 9 informieren (3. Etage, Raum 310). Jeweils 15.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17.00 Uhr werden Schüler der 5. Klasse zu ihren bisherigen Erfahrungen im Elisabeth-Gymnasium Rede und Antwort stehen (Raum 102, Parterre).

Nicht unwichtig: Für kleinere Geschwisterkinder wird extra ein Spielzimmer eingerichtet, in dem Schüler der Oberstufe die Betreuung übernehmen, während sich die Eltern der zukünftigen Schüler in Ruhe informieren können. Alle Lehrerinnen und Lehrer stehen an diesem Nachmittag für das persönliche Gespräch zur Verfügung. Für das leibliche Wohl wird in der von Schülern der 10. Klasse organisierten Cafeteria sowie vom Förderverein betriebenen Imbissstand mit Getränken und Bratwürsten gesorgt.

Im Elisabeth-Gymnasium gibt es verschiedene Ausrichtungen, die neben der Kernaufgabe, Schüler zum Abitur zu führen, die Besonderheit dieses Gymnasiums zum Ausdruck bringen, Dazu gehört auch die Präferierung der Olympischen Kernsportart Leichtathletik, für die im Rahmen des Lehrplans besondere Akzente gesetzt werden, mit  Schulwettkämpfen Jugend trainiert für Olympia, informiert Lehrer Peter Grüneberg, seit Jahrzehnten „Mister Leichtathletik“ der Region.

Er selbst – und weitere Kollegen – fördern besonders talentierte Leichtathleten in enger Kooperation mit dem SV Einheit Eisenach im Verbund der LG Ohra-Energie.

Es wird versucht, besonders talentierte Leichtathleten in Klassenstufe 5 in einer Klasse zu intergrieren, um neben der schulischen Ausbildung auch Akzente leichtathletischen Ausbildung komprimieren zu können. Freilich ohne den Anspruch zu erheben, ein Sportgymnasium zu sein, erläuterte Peter Grüneberg. Dennoch gelingt es Schülern unserer Schule, Talenten der Sportgymnasien im Wettkampf ein ebenbürtige Konkurrenz zu sein, fügt Peter Grüneberg hinzu.

Das Elisabeth-Gymnasium ist zugleich Kooperationspartner des ThSV Eisenach. Das Flaggschiff des Thüringer Männerhandballs wird am Tag der offenen Tür mit einem Informations- und Gesprächsstand im Elisabeth-Gymnasium präsent sein.

Top