Erlebe die bunte Vielfalt Thüringens

Der NABU Thüringen und die Stiftung Naturschutz Thüringen laden am 7. und 8. Juni 2024 zum Langen Tag der Natur ein

Ob beim Wasserwandern im Wald, bei der abendlichen Vogelstimmenexkursion oder bei der Erkundung einer Bergwiese – Thüringens Natur ist bunt und vielfältig.

Am 7. und 8. Juni 2024 ist es wieder soweit. Der NABU Thüringen und die Stiftung Naturschutz Thüringen laden Naturfreundinnen und Naturfreunde sowie alle Interessierten zum „Langen Tag der Natur“ ein. 

Beim Langen Tag der Natur haben die BesucherInnen in ganz Thüringen die Möglichkeit, die Vielfalt der Natur zu entdecken und spannende Einblicke in die heimische Flora und Fauna zu erhalten, so Carlotta Schulz, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Naturschutz Thüringen. Von geführten Wanderungen, spannenden Exkursionen bis hin zu lehrreichen Workshops, werden wieder zahlreiche Aktivitäten angeboten, um den Menschen die Natur näher zu bringen.

Mit über 80 Veranstaltungen, die an zwei Tagen von einer Vielzahl naturbegeisterter Akteure in ganz Thüringen angeboten werden und hunderte Menschen in die Natur locken, ist der „Lange Tag der Natur“ eine Veranstaltung, die ihresgleichen sucht.

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder ein vielfältiges Programm anbieten können. Dies ist nur durch die vielen Akteure möglich, die sich an diesem Tag für die Natur engagieren und eine Veranstaltung anbieten, sagt Katharina Johnsen, die das Projekt für den NABU Thüringen koordiniert.

Die Veranstaltungen finden in ganz Thüringen statt: In Nordthüringen gibt es zum Beispiel eine Fledermausnacht an der Salzaquelle, in Westthüringen kann man Biberspuren an der Werra entdecken, in Südthüringen mit allen Sinnen in die Natur eintauchen, in Mittelthüringen die Flora und Fauna in einem Schlosspark erleben und in Ostthüringen im Revier des Habichts unterwegs sein.

Alle Veranstaltungen sind in einer Online-Datenbank unter www.Langer-Tag-der-Natur.de zusammengefasst.

Anzeige
Anzeige