Anzeige

Erlebnis Schmetterling

Familienveranstaltung der Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld
Samstag, 14. August 2021, ab 15.30 Uhr
Ort: Picknickplatz am Gehege des Wildkatzendorfes Hütscheroda

Schmetterlinge gehören einfach zu einem richtigen Sommer dazu. Und in diesem Sommer gibt es tatsächlich viele bunte Tagfalter zu sehen., freut sich Dr. Juliane Vogt, Leiterin der Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld. Welche Schmetterlinge bei uns leben, was sie brauchen und wie wir sie schützen können, erfahren unsere Gäste an diesem Tag.

Der Schmetterlingsnachmittag beginnt ab 15.30 Uhr mit einer kurzen geführten Wanderung über die Wiesen und durch den nahen Wald mit vielen spannenden Informationen rund um unsere Tagfalter. Auf dem Picknickplatz neben dem Gehege des Wildkatzendorfes wird ein buntes Mal-, Bastel- und Mitmachprogramm rund um die Welt der Schmetterlinge angeboten.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch Marcel Komischke, Leiter des Projektes „VIA Natura 2000“.

Nicht nur Wiesen, auch bunte und blütenreiche Feldraine in unserer Landschaft sind für Insekten wie Schmetterlinge, Schwebfliegen und Co. besonders wichtig., erläutert Komischke.

Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Schmetterlingsveranstaltung ist kostenfrei. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Wanderparkplatz Hütscheroda. Veranstaltungsort ist der Picknickplatz neben dem Gehege des Wildkatzendorfes.

Für einen Besuch des Wildkatzendorfes, der sich gut mit dem „Erlebnis Schmetterling“ kombinieren lässt, wird der reguläre Eintritt erhoben (Ticket in der Wildkatzenscheune zu erwerben). Informationen zum Wildkatzendorf unter www.wildkatzendorf.de.

Hintergrund
Die Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld befindet sich in Trägerschaft der Wildtierland Hainich gGmbH, die auch das Wildkatzendorf Hütscheroda betreibt. In dem von der Station betreuten Gebiet im Nordwesten Thüringens (Landkreise Eichsfeld, Unstrut-Hainich und nördlicher Wartburgkreis) werden viele praktische Naturschutzprojekte initiiert und durchgeführt.

Das Projekt „VIA Natura 2000 – Vernetzung für Insekten in der Agrarlandschaft zwischen Natura 2000-Gebieten in Thüringen“ wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, sowie dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz bis Ende April 2026 gefördert. Partner im Projektverbund sind die Stiftung Naturschutz Thüringen, die Träger der Natura 2000-Stationen Unstrut-Hainich/Eichsfeld, Osterland, Gotha/Ilm-Kreis, Südharz/Kyffhäuser und Mittelthüringen/Hohe Schrecke sowie die Umwelt- und Agrarstudien GmbH.

Anzeige
Anzeige
Top