Anzeige

Neuer Zimmerer-Meister-Kurs im BTZ Rohr-Kloster

Fachstudiengang Zimmerermeister in Teilzeit, 17.09.2021 – 23.02.2024

Unterrichtszeiten: Freitag 14:00 – 20:00 Uhr und Samstag 7:30 – 15:00 Uhr
inkl.  8 Vollzeitwochen

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Holztechnologie und der Holzbau mit einer bisher ungekannten Geschwindigkeit verändert. Der Anteil von reinen Holzgebäuden oder auch Mischkonstruktionen am Gesamtbauvolumen hat deutlich zugenommen. Der Baustoff Holz erfüllt alle Anforderungen an zeitgemäßes Baumaterial: Er ist nachhaltig, recyclebar und benötigt einen minimalen Energieaufwand für Herstellung und Verarbeitung. Die Praxis hat moderne Bauweisen entwickelt, die im Neubau oder beim Bauen im Bestand ihre Stärken bewiesen haben.

Der Markt bietet heute eine große Bandbreite hochentwickelter, standardisierter Holzprodukte und Halbfertigteile. Vorwiegend mittelständische Holzbau- und Zimmereibetriebe erstellen individuelle Bauteile in hoher Fertigungsqualität und montieren sie zu hochwertigen Gebäuden. Das Handwerk hat es verstanden, seine Verarbeitungstechnik weiterzuentwickeln, ohne traditionelle Stärken wie Flexibilität und Variabilität einzubüßen. Unser Fachstudiengang/Meisterkurs im Zimmererhandwerk baut auf dieser Entwicklung auf.

Als Meister (bachelor professional) im Zimmerhandwerk, ob im Angestelltenverhältnis oder in Ihrem eigenen Betrieb, übernehmen Sie die fachliche Leitung für die Entwicklung, Herstellung, Montage und Reparatur von Holzprodukten und Holzwerkstoffen, verantworten oder wirken bei den kaufmännischen und personalwirtschaftlichen Entscheidungen mit und tragen zum betriebswirtschaftlichen Erfolg bei. Auch bei der Planung, Kalkulation und beim Marketing bringen Sie ihre Fachkompetenzen mit ein.

Auf diese umfangreiche, anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe bereitet Sie unser Fachstudiengang intensiv vor. Ihre fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse werden vertieft und Ihr Leistungsspektrum erweitert.

Die Inhalte des Fachstudienganges reichen, von der Erstellung von Plänen für Dach-, Decken-, Binder- und Wandkonstruktionen, sowie Treppen und Bekleidungen, über die Erstellung von Planungs-, Durchführungs- und Dokumentationsarbeiten für ein Bauwerk mit branchenüblicher Software, bis hin zur Dokumentation undBehebung von Fehlern, Schäden und Mängeln an einer Holzkonstruktion nach vorgegebenem Abbundplan. Darüber hinaus wird der Umgang mit digitalen Technologien zur Prozess- und Betriebsoptimierung vermittelt.

Weiterhin beinhaltet der Fachstudiengang Themen wie, Festigkeitslehre, Baustoffkunde, fachbezogene Mathematik, Bauvertragsrecht, Unfallverhütung und Arbeitsschutz, Auftragsabwicklung, Kalkulation, Materialdisposition, Betriebsführung und Betriebsorganisation.

Ansprechpartner: Yvonne Noppe 036844 47364 oder yvonne.noppe@hwk-suedthueringen.de

Anzeige
Top