Werbung

Festveranstaltung zu Ai Weiweis „man in a cube“ in der Eisenacher Georgenkirche

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Freitag, 9. Oktober, 14.00 Uhr: Feierliche Übergabe des Kunstwerks an das Lutherhaus Eisenach im Beisein von Ministerpräsident Bodo Ramelow

Zur feierlichen Übergabe der Skulptur „man in a cube“ des chinesischen Künstlers Ai Weiwei findet am Freitag, den 9. Oktober 2020 ab 14.00 Uhr ein Festakt in der Eisenacher Georgenkirche (Markt, 99817 Eisenach) statt. Propst Dr. Christian Stawenow wird das Kunstwerk dabei, stellvertretend für die zahlreichen Förderer des Projekts, symbolisch an den Leiter des Lutherhauses, Dr. Jochen Birkenmeier, übergeben. Zu den prominenten Gästen gehört u.a. Ministerpräsident Bodo Ramelow. Das Ballett des Landestheaters Eisenach unter Leitung von Andris Plucis sowie die Organistin Andrea Malzahn werden die Übergabe künstlerisch begleiten.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Einlass ist ab 13.30 Uhr. Aufgrund des Infektionsschutzes ist die Teilnehmerzahl in Georgenkirche und Lutherhaus begrenzt; an beiden Veranstaltungsorten gelten die dann aktuellen Hygienevorschriften. Ab Samstag, den 10. Oktober kann „man in cube“ dann während der Öffnungszeiten des Museums im Lutherhaus besichtigt werden.

Das Lutherhaus Eisenach ist ein Museum der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), gehört zu den europäischen Kulturerbestätten und zählt zu den bedeutendsten Erinnerungsorten der Reformation in Deutschland. Seine Dauerausstellung „Luther und die Bibel“ wurde mehrfach preisgekrönt; seit 2019 befasst sich das Lutherhaus zudem mit der Aufarbeitung des kirchlichen „Entjudungsinstituts“, das 1939 in Eisenach gegründet wurde. Die viel beachtete Sonderausstellung zu diesem dunklen Kapitel der Kirchengeschichte ist noch bis Ende 2021 zu sehen.

Werbung
Werbung
Top