Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Harald Schröpfer am 22. November zurück in „Der nackte Wahnsinn“

Am Samstag, den 22. November ist der beliebte Schauspieler Harald Schröpfer wieder als Regisseur Lloyd Dallas in Michael Frayns rasanter Komödie „Der nackte Wahnsinn“ im Großen Haus des Meininger Theaters zu erleben.

Die Nerven von Lloyd Dallas, Regisseur des Tourneetheaters, liegen blank. Halb ein Uhr nachts sind die Schauspieler mit letzter Kraft versucht, die Komödie „Nackte Tatsachen“ vor der Premiere wenigstens einmal über die Bühne gehen zu lassen. Doch es hakt an allen Ecken und Enden. Türen klemmen, Auftritte und Text werden vergessen und auch die Requisiten scheinen sich nicht immer an jenen Orten zu befinden, an denen sie eigentlich sein sollten…

Ein Alptraum für jeden Theatermacher wenn’s wirklich geschähe, ein Hochgenuss für die Zuschauer, denn noch mehr Turbulenz, Irrwitz und Chaos, kurz: Noch mehr Theater geht nicht auf einer Bühne.

Schröpfer gehörte von 2009 bis zum Sommer 2014 zum Ensemble des Meininger Theaters, wo er in ca. 30 Rollen zu sehen war. Neben seiner Bühnentätigkeit wirkte er gelegentlich für Film und Fernsehen, so in dem Kinofilm „Der Fischer und seine Frau“ unter der Regie von Doris Dörrie oder in der Krimiserie „SOKO Kitzbühel“.

 

SA, 22.11. – 19.30 Uhr, Großes Haus

Karten und Infos unter: 03693/451-222 und 451-137 sowie www.das-meininger-theater.de

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top