Anzeige

Lesung mit Anke Engelmann „Eiapopeia im Prenzelberg“

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Dass die DDR vergangen, aber nicht vergessen ist, davon handeln die Erzählungen der Weimarer Autorin Anke Engelmann.

Ihre Figuren sind von den Wirkungen des DDR-Systems gezeichnet, ihr Hauptaugenmerk gilt den Spuren, die das Geschehene in den Gefühlen der Menschen hinterlässt: Verwirrung, Entsetzen, Zauber, Belustigung, Stolz, Sprachlosigkeit  – und manchmal eine schnodderige Vergnügtheit. Erschienen ist der von Roland und Marc Berger gestaltete Band 2021 in der Edition Schwarzdruck.

Am Freitag, 18. November 2022, liest die Schriftstellerin im KUNSTPavillon aus ihrem Erzählband „Eiapopeia im Prenzelberg“. Die Lesung beginnt 19:30 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Top