Mafia in Thüringen – Eine Spurensuche

Zum ersten Mal nimmt ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag die Mafia ins Visier. Dieser Ausschuss untersucht zum ersten Mal umfassend, wie sich die ‚Ndrangheta nach der Wende in Thüringen einnistete und ob es Verbindungen in Verwaltung, Justiz und die Politik gab und gibt. Schon jetzt ist klar: die konspirativen Verbindungen reichen weit über Thüringen hinaus. Es entstand ein großes, internationales Netz der organisierten Kriminalität, die bis in die Gegenwart reicht.

Nicht nur die Durchsuchungen verschiedener italienischer Restaurants in Erfurt und weiteren Thüringer Städten im Dezember 2022 zeigten auf, dass es hierbei nicht um reine harmlose Dinge geht. Denn Fahnder*innen suchten gezielt nach manipulierten Kassen und Beweisen für eine organisierte Steuerhinterziehung.

Auch die groß angelegte Razzia EUREKA, im Mai 2023 machte einmal mehr die Brisanz und Aktualität dieser Organisation deutlich. Ermittler*innen gingen in Deutschland und anderen Ländern gegen die italienische Mafia-Organisation `Ndrangheta vor. Die Vorwürfe waren eindeutig und reichten von der Mitgliedschaft in der Mafia bis hin zur Geldwäsche.

Gemeinsam mit dem Experten und MDR-Journalisten Axel Hemmerling, wollen wir einen Einblick in das immer noch unterschätzte Phänomen italienische Mafia in Thüringen geben.

Anzeige

Auch der seit nun mehr als zwei Jahren tagende erste parlamentarische Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag, der die italienische Mafia ins Visier nimmt, soll Inhalt dieser Veranstaltung sein.

Es braucht dringend eine Sensibilisierung und den kritischen und aufmerksamen Blick der Gesellschaft.

Aus diesem Grund habe ich mir zur Aufgabe gemacht, mich dem Thema anzunehmen und aufzuklären, Fragen zu beantworten und einen Einblick in unsere Arbeit im Untersuchungsausschuss und darüber hinaus zu geben. – sagt Madeleine Henfling (MdL), Obfrau der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Mafia-Untersuchungsausschuss.

Der Regionalverband Wartburgkreis/Eisenach und die Thüringer Landtagsfraktion laden am Dienstag, den 19. September um 19 Uhr ins Nachbarschaftszentrum Eisenach (Goethestraße 10) zu der Veranstaltung „Mafia in Thüringen“ alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein.