Anzeige

Modernes Schweißen

Bildquelle: © BTZ / Handwerkskammer Südthüringen
Wolfgang Kästner, Leiter der DVS-Kursstätte bei der digitalen Überprüfung einer Schweißnaht.

Kursstart für den „Internationalen Schweißfachmann“ am 12. November 2021

Am 12. November startet der Kurs „Internationaler Schweißfachmann“ in der Schweißtechnischen Kursstätte auf dem Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster. Die Teilnehmer werden in modernen Schweißprozessen, Werkstoffkunde, Qualitätssicherung und Schweißnahtbewertung ausgebildet. Mit dem Zeugnis „DVS®Schweißfachmann“ und dem Diplom „International Welding Spezialist“ (IWS) können die Absolventen anschließend als verantwortliche Aufsichtspersonen beim Schweißen eingesetzt werden. In großen Betrieben sind sie das Bindeglied zwischen dem Schweißfachingenieur und den Schweißern. Die Aufgaben und die Verantwortung für die Schweißaufsicht sind in der internationalen Norm DIN EN ISO 14731 festgelegt.

Nach der Vermittlung der allgemeinen technischen Grundlagen folgen im Lehrgang drei Teile. Teil 1 mit denFachkundlichen Grundlagen und Teil 3, der Hauptlehrgang, vermitteln das Wissen über Schweißprozesse und Schweißausrüstung, über Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen sowie über die Konstruktion und die Gestaltung geschweißter Verbindungen. Teil 2 beinhaltet die Praktischen Grundlagen und umfasst das Gasschweißen, das Lichtbogenschweißen, das WSG-Schweißen und das MSG-Schweißen. Nach der Grundlagenvermittlung und Teil 1 erfolgt jeweils eine Zwischenprüfung. Der Kurs endet mit einer Abschlussprüfung.

Es bestehen verschiedene Fördermöglichkeiten für eine anteilige Kostenübernahme. Die Kollegen der DVS-Kurstätte informieren Sie gern. DVS steht für den Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.

Beratung, Details und Anmeldung bei Wolfgang Kästner, wolfgang.kaestner@btz-rohr.de, Tel. 036844/47143 und Peggy Forelle, peggy.forelle@btz-rohr.de,Tel. 036844/47186

Anzeige
Anzeige
Top