Anzeige

Neujahrskonzert im Bachhaus Eisenach

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

„A pill to purge melancholy“ – Vom Wecken und Vertreiben der Melancholie

Das traditionelle Neujahrskonzert im Bachhaus Eisenach gestaltet in diesem Jahr die Münchener Gambistin Friederike Heumann. Unter dem Titel „A pill to purge melancholy“ – Vom Wecken und Vertreiben der Melancholie erklingt Musik von William Corkine, Tobias Hume, Sieur de Sainte-Colombe, Carl Friedrich Abel und Johann Sebastian Bach.

Friederike Heumann studierte Viola da gamba an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jordi Savall und Paolo Pandolfo. Als Solistin von Ensembles wie Concerto Vocale (René Jacobs), Ensemble Café Zimmermann, Lucerne Festival Orchestra (Claudio Abbado), Royal Concertgebouw Orchestra und Deutsches Symphonie-Orchester Berlin (Kent Nagano) u.a. ist sie einer internationalen Zuhörerschaft bekannt.  Sie unterrichtet Viola da gamba an der Hochschule für Musik und Theater München und ist Professorin für Historische Ensemblepraxis und Viola da gamba an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Pandemiebedingt stehen nur 29 Sitzplätze zur Verfügung, eine Voranmeldung/Reservierung wird empfohlen. Im Bachhaus gilt 2G.

Bachhaus-Neujahrskonzert am 01.01.2022
„A pill to purge melancholy“ – Vom Wecken und Vertreiben der Melancholie
Friederike Heumann (Gambe und Lyraviol)
Samstag, 1. Januar 2021, 14.00 Uhr
Preise: 18 € / ermäßigt 9 €
Ort: Bachhaus Eisenach, Frauenplan 21, 99817 Eisenach
Kartenvorbestellung: Tel. 03691 7934-0, info@bachhaus.de

Anzeige
Top