Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Ökumenischen Friedensdekade vom 11. bis 21. November 2018

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach lädt in der Zeit vom 11. bis 21. November herzlich ein zu folgenden Veranstaltungen innerhalb der ökumenischen Friedensdekade:

– Sonntag, 11.11., 10.30 Uhr, Annenkirche: Gottesdienst zum Beginn der Friedensdekade
– Montag, 12.11., 17 Uhr, Karlsplatz: Religionsübergreifendes Friedensbekenntnis
– Mittwoch, 14.11., 18.30 Uhr, Annenkirche: Brücken bauen, Gemeinschaft stärken, Rhythmus leben – Samba trommeln mit Escolar Popular
– Sonntag, 18.11., 10 Uhr Georgenkirche: Bittgottesdienst für den Frieden, anschließend Mahnwache zum Volkstrauertag
– Montag, 19.11., 17 Uhr, Annenkirche: Friedensgebet
– Dienstag, 20.11., 18.30 Uhr, Annenkirche: Gemeindeabend „Konfliktrohstoffe – Wie unser Konsum zu Kriegen und der Festigung von Diktaturen beiträgt“, Referent: Manuel Wollschläger

„Krieg 3.0“ – so lautet das Motto der Ökumenischen Friedensdekade vom 11. – 21. November 2018. Im Mittelpunkt der diesjährigen Ökumenischen Friedensdekade stehen zwei Bibelworte: „Bogen, Schwert und Krieg werde ich zerbrechen und aus dem Land verbannen, spricht Gott“ (Hosea 2,20) und „Die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen.“ (Matthäus 26, 52).

Angesichts weltweiter Konflikte wird in der Friedensdekade mit dem Titel „Krieg 3.0“ auch auf die Gefahr eines dritten Weltkriegs aufmerksam gemacht. Die Welt scheint aus den Fugen – auch in Deutschland ist das zu erleben: Menschen flüchten aus ihrer Heimat vor Krieg und der Bedrohung ihrer Existenz. Sie bringen nicht nur andere Kulturen, sondern auch ihre Religionen hierher mit. Vieles an ihnen scheint fremd und erzeugt bei manchem Deutschen Angst. Doch wer mit den Menschen redet, erfährt, dass auch sie Sehnsucht nach Frieden haben. Menschen brauchen Frieden, um in Würde und Freiheit leben zu können. Und nur im Frieden hat auch jeder die Chance, selbstbestimmt seinen Glauben zu leben.

Deshalb soll besonders auf das „religionsübergreifende Friedensbekenntnis“ hingewiesen sein, das am 12. November um 17.00 Uhr auf dem Eisenacher Karlsplatz stattfindet. Es wird von einem Trägerkreis vorbereitet, in dem Mitglieder verschiedener Religionsgemeinschaften aus Eisenach mitarbeiten. Gläubige unterschiedlicher Gemeinden und Religionen in Eisenach sind sich einig in ihrem Bekenntnis für Frieden und in ihrer Sehnsucht danach.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top