Anzeige

Podiumsgespräch im KUNSTPavillon

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Die spannende Ausstellung: „Ein Gebäude in Eisenach“ des Hamburger Kunstschaffende Werner A. Schöffel bietet die Möglichkeit in Verbindung mit dem O1 über „Industriekultur in einer lebenswerten Stadt“ zu diskutieren.

Ausgehend von dem Kunstprojekt findet am Freitag ein Podiumsgespräch statt, bei dem es um Fragen des Umgangs mit (Eisenacher) Industriekultur gehen soll.

Die offene Podiumsdiskussion soll Vor- und Nachteile von Industriekultur erörtern und wie mit industriellen Baudenkmälern umgegangen werden kann.Wie nachhaltig ist eine Weiternutzung, welche Nutzungen sind angemessen? Was passiert in der Peripherie von Industriekultur und mit angrenzenden Wohngebieten?

Teilnehmende sind Oberbürgermeisterin Katja Wolf, awe-Historikerin Dr. des. Jessica Lindner-Elsner sowie Werner A. Schöffel. Gezeigt werden auch zwei Kurzfilme des Künstlers.

Beginn: 19 Uhr und moderiert von Matthias Klaß.
Eintritt: 1 Euro.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht und unterstützt durch Freistaat Thüringen Staatskanzlei.

Anzeige
Top