Werbung

Premiere: Dresdner Residenz Orchester spielt Bach, Vivaldi und Elgar im Wappensaal des Romantik Hotels auf der Wartburg

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Erstmals in diesem Jahr ist das Dresdner Residenz Orchester im Romantik Hotel auf der Wartburg zu hören. Im März, September und Oktober bietet das von Prof. Igor Malinovsky im Jahre 2013 gegründete, international besetzte Ensemble drei Konzerte im Wappensaal des Hotels.

Wir holen herausragende Musik an geschichtsträchtige Orte, sagt arcona-Geschäftsführer Alexander Winter, zu dessen Hotelgruppe das Wartburghotel gehört.

Die Konzertreihe startet am Donnerstag, 12. März, mit Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, Johann Sebastian Bachs „Brandenburgischem Konzert Nr. 5“ und Carl Philipp Emanuel Bachs „Konzert A-Dur für Violoncello und Orchester“.

Passend zum mittelalterlichen Ambiente des Wappensaals erklingt dort am Donnerstag, 3. September, „Musik an den mitteldeutschen Höfen“: Johann Friedrich Faschs „Sinfonia in G-Dur“, Johann Adolph Hasses „Flötenkonzert in D-Dur“,  Carl Philipp Emanuel Bachs Trisonaten in h-Moll sowie B-Dur, Johann David Heinichens „Trisonate c-Moll für Oboe, Violine und Basso continuo“ sowie Antonio Vivaldis „Sonata d-Moll La Follia“.

„Romantische Fantasien“ ertönen am Donnerstag, 29. Oktober, mit Felix Mendelsohn-Bartholdys Sinfonien Nr. 7 und Nr. 10, Edward Elgars „Serenade für Streicher in e-Moll“, Gustav Holsts „St. Paul’s Suite“, dem Walzer aus Antonín Dvoráks „Serenade in E-Dur“ und Edvard Griegs Suite „Aus Holbergs Zeit“.

Das Dresdner Residenz Orchester ist vor allem in kammermusikalischer, aber auch in großer Besetzung zu hören, unter anderem mit seiner eigenen, ganzjährigen Konzertreihe im Dresdner Zwinger, bei Gastspielen und Festivals, unter anderem in der Berliner Philharmonie oder in der Münchner Residenz.

Der musikalische Leiter des Dresdner Residenz Orchesters, Prof. Igor Malinovsky, studierte in Jekaterinburg, Wien, Köln und Zürich. Er war als Erster Konzertmeister des Bayerischen Staatsorchesters München,  der Komischen Oper Berlin und des Orchesters des Palau de les Arts Reina Sofia in Valencia engagiert. Als Solist konzertierte Malinovsky unter anderem an der Zagreber Philharmonie, der Moskauer Philharmonie, am Gasteig in München, am Wiener Musikverein und im Wiener Konzerthaus. Der 42-Jährige Violonist, Violinpädagoge und Preisträger internationaler Wettbewerbe ist seit 2009 Professor für Violine an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und Gastprofessor an der Musikhochschule Barcelona.

Reservierung unter: Telefon +49 3691 797-223 oder E-Mail info@wartburghotel.de.

Top