Anzeige

„Tag der Katze“ im Wildkatzendorf – für Katz‘ und Luchs‘

Bildquelle: © Katrin Vogel
Wildkater Carlo im Wildkatzendorf

Anlässlich des „Internationalen Tags der Katze“, der jährlich am 8. August begangen wird, bieten wir im Wildkatzendorf schon am Sonntag vorher ein besonderes Angebot, informiert Dr. Katrin Vogel, Geschäftsführerin der Wildtierland Hainich gGmbH.

Für Kinder gibt es Bastelangebote, Bilder zum Ausmalen sowie ein Glücksrad mit kleinen Gewinnen. Wer möchte, kann sich als Katze oder Luchs schminken lassen. Der Nationalpark Hainich ist mit seinem Urwaldmobil vor Ort und bietet viele Informationen und Mitmachangebote rund um den Nationalpark und die Tiere, die dort leben. Um 12 Uhr wird eine kurzweilige Familienwanderung mit einem Nationalparkranger auf dem Wildkatzenschleichpfad angeboten (1,5 km, ca. 1-1,5 Stunden mit vielen Infos und Spielen).

Alle Kinder, die ein selbstgemaltes Bild ihrer Katze (oder eines anderen Haustiers) mitbringen, erhalten als Dankeschön einen Ein-EUR-Gutschein für Waren aus dem Wildkatzenshop.
In der großen „Namenstrommel“ können Vorschläge für Namen für unsere zwei Luchsbabys eingeworfen werden.

Da wir noch nicht wissen, ob es weibliche oder männliche Luchswelpen sind, sammeln wir Vorschläge für beides und wählen im Herbst aus, so Vogel weiter.

Welche Gewohnheiten Wildkatzen und Luchse in der freien Wildbahn haben, können Besucher der Wildkatzenscheune in der Ausstellung „Aug‘ in Aug‘ mit Luchs und Wildkatze“ erfahren.

Die Ausstellung ist abwechslungsreich, mit witzigen Illustrationen und Mitmachangeboten auch für Kinder sehr kurzweilig. Verschiedene Filme im „Katzenkino“ informieren über Wildkatzen, Luchse und den Nationalpark Hainich.
Viermal täglich zeigen die Wildkatzen bei den moderierten Schaufütterungen, dass sie keine Schmusekätzchen sind und die Tierpfleger informieren über die Biologie der Tiere und das Naturschutzprojekt „Rettungsnetz Wildkatze“. Einmal täglich werden die Luchse gefüttert. Kurz vor und während der Fütterungszeit bestehen aktuell die besten Chancen, nicht nur die Luchsin Kaja, sondern auch ihre beiden Jungtiere zu Gesicht zu bekommen.

Unsere Luchse sind jedoch Wildtiere in einem großen und naturnahen Gehege. Sie zeigen sich nur, wenn sie es wollen. Es ist also auch ein echtes „Naturbeobachtungserlebnis“, wenn sie sich zeigen. Vormittags und mittags schlafen sie meist noch, denn Luchse sind dämmerungs- und nachtaktiv. Aber am späten Nachmittag sind sie oft gut zu sehen., so Vogel weiter.

Öffnungszeiten
täglich 10 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigt 6,00 €
Kinder 3-12 5,50 €
Kinder unter 3 frei
Familienkarte 18,00 €

Moderierte Schaufütterungen
Wildkatzen: 11.00, 12.30 Uhr, 14.00 Uhr, 15.30 Uhr, Kurzfütterung um 16.45 Uhr
Luchse: 17.00 Uhr

Anzeige
Top