Werbung

Taxi, Taxi auf der Kleinen Bühne

Die Kleine Bühne hat sich in den letzten Jahren auf die gekonnte Inszenierung britischer Komödien spezialisiert. Folgerichtig führt sie im Februar wieder ein Stück des englischen Erfolgsautors Ray Cooney auf: Die turbulente Komödie „Taxi, Taxi“, auch bekannt unter dem Namen „Doppelt Leben hält besser“.

Es handelt von dem ausgefüllten Leben des Taxifahrers John Smith (Peter Schütz). Denn er ist gleich zweimal glücklich verheiratet. Und sein ausgeklügelter Zeitplan verhindert, dass seine beiden Ehefrauen Mary (Marika Blaho) und Barbara (Christel Reiher) voneinander etwas ahnen. Doch eines Abends, als er eine alte Dame vor einem Raubüberfall schützt, wird er bewusstlos geschlagen und ins Krankenhaus eingeliefert. Beide Ehefrauen sind besorgt und schalten die Polizei ein. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, ist John um keine Ausrede verlegen, um die Polizisten (Matthias Grau und Erik Kuhlmann) hinters Licht zu führen. Dabei wird er von seinem Untermieter Stanley Gardner (Michael Kellner) unterstützt. Ehefrauen werden zu Transvestiten und hysterischen Nonnen erklärt, und Stanley muss mal als trotteliger Farmer und im nächsten Moment als homosexueller Verführer herhalten. Nicht nur die beiden Polizisten verlieren schon einmal den Überblick.

Am Ende wird zumindest das eine klar sein: Wieder einmal hat die Kleine Bühne ihr Publikum zwei Stunden lang mit einer mitreißenden Komödie unterhalten.

Termine:
Premiere am Sonnabend, 13.02.16 um 19:30 Uhr
Weitere Aufführungen: Sonntag, 14.02 um 19:30 Uhr
Freitag, 19.02.16 um 19:30 Uhr,
Sonnabend, 20.02.16 um 19:30 Uhr,
Sonntag, 21.02.16 um 16:00 Uhr

Alle Aufführungen im Saal der Sophienstr. 8

Probenfoto von links: Matthias Grau, Peter Schütz, Michael Kellner

Werbung
Top