Anzeige

Thusnelda und die andere Seite der Geschichte

Frauen während der römischen Kaiserzeit (1. bis 4. Jhd)

Zu seinem nächsten Vortrag am 6. Dezember um 18.30 Uhr lädt der Geschichtsverein Eisenach ins Nachbarschaftszentrum in der Goethestraße 10 ein.

Der Vortrag von Thomas Schierl „Thusnelda und die andere Seite der Geschichte“ beschäftigt sich mit der Rolle der Frauen während der römischen Kaiserzeit vom 1. bis 4. Jahrhundert,
welche durch Grabungsbefunde aus Mitteldeutschland unterlegt wird. „Thusnelda“ ist die erste namentlich bekannte Germanin. Der aus Eisenach stammende Referent Thomas Schierl war zuvor im Stadtmuseum Mühlhausen und ist jetzt in Marburg tätig.

Referent: Thomas Schierl
Veranstaltungsort: Nachbarschaftszentrum in der Goethestraße 10 in Eisenach
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt: für Nicht-Mitglieder des Geschichtsvereins 2 €

Anzeige
Top