Anzeige

Touristische Führungen durch die Eisenacher Pilgerbibel

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Am Sonntag, 19. Juni, um 14 Uhr findet die erste einer Reihe touristischer Führungen durch die Eisenacher Pilgerbibel statt. Treffpunkt ist am Eingang der Ausstellung im Eisenacher Helltal (Reuterweg 2).

Weltweit erstmalig ist in Eisenach auf 1,7 km Länge vom Helltal am Fuß der Wartburg bis zum Elisabethplan die längste illustrierte Bibel der Welt zu sehen – eine einmalige Symbiose von Kunst und Natur. Als der Stuttgarter Maler, Bildhauer, Musiker, Komponist, Schriftsteller und Galerist Willy Wiedmann 2013 starb, machte sein Sohn Martin Wiedmann eine erstaunliche Entdeckung. Er fand 19 bisher unveröffentlichte Leporellos – die einzige komplett gemalte Bibel der Welt. Gäste erfahren auf diesem Spaziergang mehr über das spannende Leben des Multitalentes Willy Wiedmann.

Die Führungen finden immer sonntags bis einschließlich 30. Oktober jeweils um 14 Uhr statt und dauern etwa anderthalb Stunden. Tickets zu 9,50 Euro sind in der Tourist-Info (Markt 24) oder online erhältlich: https://www.eisenach.info/eisenach-erleben/stadtfuehrungen.

Anzeige
Top