Anzeige

Veranstaltungen des Lutherhauses Eisenach zur Festwoche „Kraft der Worte“ und den „ACHAVA Festspielen Thüringen“

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

In Kooperation mit den „ACHAVA Festspielen Thüringen“ und dem Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen präsentiert das Lutherhaus Eisenach während der Festwoche „Die Kraft der Worte“ vielfältige Veranstaltungen und Bildungsangebote:

Samstag, 17.09.2022, 10 bis 14 Uhr

Papierschöpfen, „Luthers Werkstatt“ im Lutherhaus Eisenach
Wie entsteht eigentlich Papier? In „Luthers Werkstatt“ können Kinder und Erwachsene ihr eigenes Papier schöpfen und mit natürlichen Materialien verzieren. Dauer ca. 45 bis 60 Minuten. Die Teilnahme ist kostenfrei und zu jeder vollen Stunde möglich.

Samstag, 17.09.2022, 14 Uhr und 16 Uhr
Familienführung Luther und die Bibel, Lutherhaus Eisenach
Eine Entdeckungsreise für Jung und Alt: Die Teilnehmer:innen der Familienführungen lernen den jungen Martin Luther als Lateinschüler und Kurrendesänger kennen und erhalten einen spannenden Zugang zum Thema Bibelübersetzung. Teilnahme kostenfrei!

Sonntag, 18.09.2022, 13 Uhr
Kuratorenführung Luther und die Bibel, Lutherhaus Eisenach
Entdecken Sie mit den Kuratoren Dr. Jochen Birkenmeier und Michael Weise M.A. neue Attraktionen in der erweiterten Dauerausstellung Luther und die Bibel. Kosten: Erwachsene 7€, ermäßigt 5€.

Sonntag, 18.09.2022, 14 Uhr
Podiumsdiskussion „Tanach – Bibel – Heilige Schrift. Das Buch der Bücher aus jüdischer und christlicher Sicht“, Festzelt auf dem Lutherplatz
Die Bibel ist ein ewiges Streitobjekt. Seit Jahrtausenden wird darum gerungen, wie die Heilige Schrift richtig zu verstehen ist. Schon die Frage, in welcher Sprache „Das Buch der Bücher“ eigentlich gelesen werden sollte, wird ganz unterschiedlich beantwortet. Daran schließen sich viele weitere Fragen an, die gerne im Dialog eingebracht werden können.
Herr Prof. Dr. Jens Herzer vom Lehrstuhl für Theologie des Neuen Testaments der Universität Leipzig und Andrew Steiman, Rabbiner der Henry und Emma Budge-Stiftung / Frankfurt a. M., zeigen im Gespräch verschiedene Perspektiven auf und loten zugleich Gemeinsamkeiten und Anknüpfungspunkte zwischen Christentum und Judentum aus.
Die Stiftung Lutherhaus Eisenach, die „ACHAVA Festspiele Thüringen“ und der Evangelisch-Lutherische

Anzeige
Top