Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Vortrag: „Holocaust – (k)ein Thema für Kinder?“

Mittwoch, 30.01.2019 um 17:30 Uhr im Lutherhaus Eisenach (Lutherplatz 8, 99817 Eisenach), Eintritt frei
Holocaust – (k)ein Thema für Kinder? Vortrag mit Frau Prof. Karin Richter, Erfurt
Für manchen Museumspädagogen, Stadtführer oder Lehrer stellt sich diese Frage immer wieder: wie kann man mit Kindern über die Themen Nationalsozialismus und Holocaust sprechen. Ich selbst denke zur Zeit viel über Vermittlungs- und Bildungsangebote nach, die die neue Sonderausstellung des Lutherhauses „Erfoschung und Beseitigung. Das kirchliche ‚Entjudungsinstitut‘ 1939-1945“ begleiten werden (Eröffnung 19.09.19). Methodik und Didaktik wollen bei diesem Thema besonders sensibel durchdacht werden.
Eine Kinderstadtführung „Jüdisches Leben in Eisenach“ ist gerade am Entstehen. Ebenso ein Kalligraphie-Workshop „Schreiben mit hebräischen, arabischen und deutschen Schriftzeichen“, den Malik Subhialkhalifa, Thekla Bernecker und Alexandra Husemeyer für das Lutherhaus erarbeiten.
Auf die Arbeit von Frau Prof. Karin Richter wurde ich durch das Programm der Jüdisch-Israelischen Begegnungstage im vergangenen Herbst aufmerksam. Sie hat sich als Dozenten der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt umfassend mit den Vermittlungsmöglichkeiten der Themen Nationalsozialismus und Holocaust für Schüler beschäftigt. Zu Beginn der Veranstaltung wird der oskarpämierte Kurzfilm „Spielzeugland“gezeigt (14 min.). Frau Prof. Karin Richter stellt Ansichten von Kindern der 4. und 6. Klasse dazu vor. Ebenso zeigt sie die Illustrationen zu Ruth Vander Zee „Erikas Geschichte“, die Roberto Innocenti entworfen hat und stellt auch dazu die kindlichen Reaktionen vor. Über ihre erziehungswissenschaftlichen Ansätze zur Methodik, wie man mit Kindern in das Thema über Bildwelten einsteigen kann, wird sie ebenso sprechen.

Alexandra Husemeyer, Vorsitzende des Kunstverein Eiysenach e.V. und Mitarbeiterin der Museumspädagogik des Lutherhauses Eisenach wird über den Stand der Vorbereitungen auf Sonderausstellung und ACHAVA Festspiele im September 2019 berichten.

Malik Subhialkhalifa zeigt ab 17:00 im Museumsshop des Lutherhauses arabische Kalligraphie (Begleitprogramm zur Sonderausstellung ab September 2019).

Durch Förderung des Programmes „Vielfalt tut gut“ können wir diese Veranstaltung kostenlos anbieten. Die Veranstaltung findet dankenswerter Weise im Lutherhaus statt. Der Eintritt ist frei – über Spenden für die Museumspädagogik freut sich die Stiftung Lutherhaus Eisenach natürlich sehr.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top