Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
Bildquelle: © siro / Silvia Rost

Bildquelle: © siro / Silvia Rost

Wieder Herbstmarkt in Ruhla

Genau zwischen diesen beiden schönen Fachwerkhäusern laufen Sie am 28. September hindurch, wenn wieder zum Herbstmarkt des Gewerbevereins und der Stadt Ruhla geladen wird.

Wie in den vergangenen zwei Jahren werden sich zum  bundesweiten Tag der Regionen wieder zahlreiche regionale Händler, Gastronomen, Handwerker, Künstler und Vereine zusammentun, um den Bürgern und Gästen einen bunten und vielfältigen Herbstmarkt zu bieten. Der „Plan“ direkt vor dem Gasthaus „Zum Landgrafen“ und zwischen dem Café „Gute Stube“ und dem Geschäft „Landstreichers Kostbarkeiten“ wird belebt sein mit vielen Ständen, an denen regionale Händler ihre Ware feil bieten. Frisches Brot direkt aus dem Holzofen bietet Bäcker Jens Leinweber aus Bad Liebenstein, Kuchen und Kaffee haben die Frauen vom NetzWerkWir und der Gaststätte „Zum Landgrafen“ im Angebot. Herzhaftes kommt vom Grill, natürlich gibt es auch ein köstliches Bier dazu. Die Kräuterfrau vom Mühlrain, Ilse Böttinger, wird ebenso dabei sein, wie Barbara Muth aus Dorndorf, die unter anderem zeigt, wie ein Spinnrad funktioniert. Auch sind wieder Produkte aus Alpaka-Wolle zu bestaunen, es gibt handgesiedete Seifen, selbstgenähte Kinderkleidung, Bilder aus Kork, Schmuck, Gewürze und vieles andere mehr. Viele wird es freuen, dass auch der „Blaue Schrank“ aus Falken wieder mit guten Lebensmitteln vom Land dabei sein wird. Die Landfrauen aus Förtha sind mit einem Stand und einer kleinen „Milchparty“ vertreten. Die Besucher erwartet also auf dem „Plan“ ein bunter und vielfältiger Markt regionaler Produkte,  der zum schauen, bummeln und kaufen einlädt.

Bewusst nehmen Gewerbeverein und Stadt den Tag der Regionen als Rahmen für den bunten Herbstmarkt, denn es soll gezeigt werden, wer einen Beitrag dazu leistet, die regionalen Wirtschaftskreisläufe zu erhalten. Der Markt soll den Menschen vermitteln, dass es Spaß macht, regional, sozial und umweltbewusst zu wirtschaften bzw. zu handeln und wie nachhaltig es ist, mit bewussten (Kauf-) Entscheidungen Regionalkultur zu unterstützen.

Neben dem Geschäft Landstreichers Kostbarkeiten wird auch das Café „Gute Stube“ und das Gasthaus „Zum Landgrafen“ geöffnet sein. In der Guten Stube“ wird die Ruhlaer Hobby-Künstlerin Maria Thiel zeigen, wie sie Ihre beliebten Scherenschnitte anfertigt. Und wer möchte, kann sich auch einmal in dieser besonderen Technik probieren. Zudem können die Besucher in der „Guten Stube“ gute deutsche Weine verkosten. Die Rühler Lüter werden ihr „Hüsschen“ geöffnet haben und Zwiebelkuchen und Federweißer anbieten.

Der diesjährige Herbstmarkt wird wieder ein sehr bunter und regionaler Markt. Also jetzt schon mal den Termin vormerken: Regionaler Herbstmarkt in Ruhla am 28. September von 14 bis 18 Uhr, Marienstraße/Eingang Köhlergasse!

Text: siro

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top