Anzeige

Yiddish Summer – Klezmer mit „Mamaliga“

Am Donnerstag, 28. Juli, spielt im Rahmen des Yiddish Summer um 20 Uhr die Band „Mamaliga“ in der Wandelhalle. „Mamaliga“ – das sind treibend, beschwingte Klezmer-Melodien gespielt von einem jungen Quartett aus den USA. Die Musiker*innen spielen traditionelle und neue Musik, die in der Klezmer- und in der osteuropäischen Musiktradition verwurzelt ist. Gäste können sich auf Melodien freuen, die zum Tanzen, Lachen und Weinen bringen – vielleicht auch alles auf einmal.

„Mamaliga“ ist eine aufstrebende und von der Kritik gefeierte Klezmerband aus Boston und Brooklyn, USA. Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Dos Gildn Bletl“ im Jahr 2021 ist „Mamaliga“ bei Yiddish New York und KlezKanada aufgetreten und wurde bei den Bubbe Awards 2021 in Sao Paulo, Brasilien, für die beste Klezmer-Eigenkomposition ausgezeichnet.

Alle Konzerte der Veranstaltungsreihe Yiddish Summer Weimar goes Eisenach finden in Kooperation mit dem Fachdienst Kultur der Stadtverwaltung Eisenach statt.

Tickets gibt es zu 20 Euro, ermäßigt zu 10 Euro hier, bei der Touristinformation Eisenach oder an der Abendkasse.

Besetzung

Raffi Boden (USA) – Cello

Mattias Kaufmann (USA) – Akkordeon

Rachel Leader (USA) – Violine

Rebecca Mac (USA) – Violine

Anlage: Mamaliga © Arch MacInnes

Anzeige
Anzeige
Top