Anzeige

Zeitzeugin zu Gast im RosaLuxx

„Erzähl doch mal!“ geht in die nächste Runde. Diesmal zu Gast: Elke Pudszuhn, die Ehrenvorsitzende des Thüringer Verbandes der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten (TVVdN/BdA) berichtet aus ihrem Leben.

Elke Pudszuhn, Tochter des ehemaligen Buchenwaldhäftlings Hans Raßmann und der Widerstandskämpferin Else Raßmann, ist Gründungsmitglied des TVVdN/BdA. Viele Jahre war sie im Verband in leitenden Funktionen tätig. Seit 2020 ist sie nun Ehrenvorsitzende. Außerdem ist Elke Pudszuhn aktives Mitglied der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora.

Sie hat ihr Leben dem Schwur von Buchenwald gewidmet und möchte das Vermächtnis der Verfolgten und Widerstandskämpfer:innen der nachfolgenden Generation nahebringen. Regelmäßig steht sie daher jungen Menschen mit ihrem umfangreichen Wissen als Gesprächspartnerin zu Verfügung oder führt diese über die Gedenkstätte Buchenwald, schildert die einladende LINKE-Abgeordnete, Kati Engel, welche zurzeit Landesvorsitzende des TVVdN/BdA ist.

„Erzähl doch mal!“ ist ein Veranstaltungsformat des offenen Jugend- und Wahlkreisbüros RosaLuxx. der linken Landtagsabgeordneten, Kati Engel. Bei „Erzähl doch mal!“ haben die Teilnehmenden monatlich die Möglichkeit in lockerer Atmosphäre mit Menschen ins Gespräch zu kommen, deren Leben, Beruf oder Hobby außergewöhnlich ist.

Am Freitag, den 01. Oktober 2021
Veranstaltungsort: offenes Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. (Georgenstr. 48, Eisenach)
Beginn: 17.30 Uhr

Es gilt die 3G-Regel.

Anzeige
Top