Anzeige

Zum Jahresausklang auf dem Großen Hörselberg

Ein überaus erfolgreiches Jahr neigt sich zu Ende. Fast 40 000 Gäste aus aller Welt wie auch aus der Region selbst erwanderten das Naturereignis mit dem herrlichsten Fernblick über das Thüringer Land.

Mit diesen Worten verabschiedet die Wirtin Petra Scheidler nicht nur das Jahr 2019. In ihren Worten liegt eher viel Wehmut über eine Zeit, in der Sie dem beliebten Ausflugsziel ein Gesicht gab. Wenn sie nun zum Jahresende den Staffelstab übergibt, dann in der Gewissheit, dass die Diako Service GmbH als Pächter ab Frühjahr 2020 die Gastgeberschaft in bewährter Art und Weise fortsetzt, an Traditionellem festhält und neue Akzente setzt.

Zu den beliebt gewordenen Traditionen gehört das „Weihnachtsblasen“, zu dem das Berggasthaus am Samstag, den 28. Dezember 2019 auf den Großen Hörselberg einlädt. Ab 14:00 Uhr spielen die Lauchaer Blasmusikanten, erfreuen die Gastgeber mit Köstlichkeiten vom Grill und aus dem Feuertopf.

Während am Neujahrstag die Besucher ab 11:00 Uhr wieder willkommen sind, begrüßen wir das Neue Jahr am 5. Januar 2020 mit dem „Winter-Brunch“ und gehen damit wie gewohnt in die Winterpause. Dass dieser Brunch bereits seit Wochen ausgebucht ist, zeugt von hoher und anerkannter Gastlichkeit.  Zu Heilig Abend und Silvester wird es wie im vergangenen Jahr keinen Restaurantbetrieb geben.

Die Mitarbeitenden des Gasthauses auf dem Hörselberg wünschen den Gästen und Freunden des Hauses einen stimmungsvollen Jahresausklang und verweisen schon heute auf das gemeinsame „Frühlingserwachen“ am 21. März 2020, mit dem die neue Saison eröffnet wird.

Anzeige
Top