Zwei Konzerte des Yiddish Summer Weimar in der Wandelhalle

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

KaraYam und Caravan Orchestra & Choir

Eine Woche mit zwei Ausnahme-Konzerten erwartet die Besucher*innen des Yiddish Summer Weimar goes Eisenach in der Wandelhalle. Die Band KaraYam wird am Dienstag, 9. August, um 20 Uhr in der Wandelhalle spielen, gefolgt von dem 40-köpfigen Caravan Orchestra & Choir am Mittwoch, 10. August, ebenfalls um 20 Uhr.

Mit KaraYam begibt sich ein Ensemble auf die Bühne, dass das gemeinsame musikalische Erbe der Menschen rund um das Schwarze Meer repräsentiert – von Anatolien über den Balkan bis nach Osteuropa und in den Kaukasus. Dabei beschäftigen sich die Musiker*innen unter der Leitung von Ilya Shneyveys mit einem kaum beachteten Kapitel jüdischer Musikgeschichte. Juden und Jüdinnen lebten über Jahrhunderte in allen Staaten am Schwarzen Meer. Besonders im osmanischen und griechischen Repertoire existieren viele Parallelen zu jiddischen Musiktraditionen, die in diesem Ensemble zum ersten Mal wieder zusammen erklingen. Dabei treffen griechische Melodien auf Klezmer, osmanische Musik auf Balkanrhythmen und mehr. KaraYam („kara“ = „schwarz“ auf Türkisch; „yam“ = „Meer“ auf Jiddisch) besteht aus fünf Musiker*innen mit unterschiedlichem Hintergrund, die viele verschiedene Musikstile zusammenbringen und dabei die konventionelle Sichtweise von getrennten Traditionen in Frage stellen.

Besetzung
Danai Loukidi (GR) – Violine
llya Shneyveys (LV/USA) – Akkordeon, Bass
Jacobus Thiele (D) – Schlagzeug,
Susi Evans (UK/D) Klarinette
Tayfun Guttstadt (D/TUR) – Ney, Gitarre

Anzeige

Das Caravan Orchestra & Choir, das mit dem Shimon-Peres-Preis ausgezeichnete Kooperationsprojekt des Yiddish Summer Weimar, der Universität Haifa und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, kehrt 2022 mit einem neuen Team von künstlerischen Leiter*innen und einem neuen Programm zurück. Was gleich bleibt, ist die unglaubliche Energie und Inspiration, die von jungen Musiker*innen aus Israel und Europa ausgeht, die tief in diverse arabische, türkische und jüdische Musiktraditionen eintauchen und musikalische Mischformen hervorbringen, die es so noch nie gegeben hat.

Besetzung
Meral Cihan (D) – künstlerische Co-Leitung
Christian Dawid (D) – künstlerische Co-Leitung
Wassim Odeh (IL) – künstlerische Co-Leitung
Polina Shepherd (RUS/GB) – künstlerische Gesamtleitung
Mitglieder des Caravan Orchestra und des Caravan Choir

Alle Konzerte der Veranstaltungsreihe Yiddish Summer Weimar goes Eisenach finden in Kooperation mit dem Fachdienst Kultur der Stadtverwaltung Eisenach statt.

Tickets gibt es zu 20 Euro, ermäßigt zu 10 Euro hier, bei der Touristinformation Eisenach oder an der Abendkasse.