Werbung

ADAM für die Feuerwehr: Opel auf der RETTmobil 2013

Der ADAM im Feuerwehr-Dress wird zum Blickfang des Opel-Auftritts auf der RETTmobil 2013. Vom 15. bis 17. Mai zeigt der Hersteller auf der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität in Fulda mit einer Studie des wendigen Stadtflitzers sowie mit modifizierten Versionen von Zafira Tourer und Movano, wie flexibel seine Modelle im Polizei- und Rettungswesen einsetzbar sind. An allen drei Messetagen präsentiert Opel von 9 bis 17 Uhr zusammen mit der unternehmenseigenen Tochter Opel Special Vehicles GmbH (OSV) und zertifizierten Aufbaupartnern die spezifischen Einsatzfahrzeuge. Für Fragen zu individuellen Sonderausstattungen und Umrüstungsmöglichkeiten stehen Ansprechpartner auf dem Opel-Stand 505 in Halle 5 bereit.

Made by OSV: Feuerwehr-Voraushelfer ADAM und Notarzt-Zafira Tourer
Für die Umwandlung des frechen Cityflitzers Opel ADAM in ein aufsehenerregendes Feuerwehr-Voraushelferfahrzeug (First Responder) zeichnet die Opel Special Vehicles GmbH verantwortlich. Die rot-weiß beklebte Studie mit der deutlich sichtbaren Notrufnummer 112 auf Motorhaube, Seitentüren und Heckklappe macht mit der Sondersignalanlage auf dem Dach und zwei LED-Frontblitzern auf sich aufmerksam. Darüber hinaus verfügt der Feuerwehr-ADAM über einen elektronischen Alarm-Zug-Drehschalter (eAZD) im Innenraum sowie ein portables Tetra-Funkgerät mit Halterung an der Mittelkonsole. Im Heck sorgt ein spezieller Einbau der Firma Bösenberg dafür, dass Notfallrucksack, Defibrillator, Feuerlöscher und Feuerwehrhelm auch bei schneller Fahrt zum Einsatzort am richtigen Platz bleiben.

Bereits bestellbar ist der von OSV zum Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) modifizierte Opel Zafira Tourer. Die Fahrzeugbeklebung in Leuchthellrot, der blaue Schriftzug «NOTARZT» auf den vorderen Türen und der Motorhaube, zwei LED-Frontblitzer sowie zwei Heckwarnleuchten und orangefarbene Blinkleuchten im hinteren Dachbereich weisen den flexiblen Kompaktvan äußerlich als Spezialmodell aus. Im Innenraum zählen unter anderem die 230-Volt-Elektroanlage, die Motorweiterlauf-Sicherheitsschaltung, die Vorrüstung für Analog- und Digitalfunk sowie Unfall-Datenspeicher zur NEF-Basisausstattung. Bei der Sondersignalanlage stehen zwei Varianten von Hella zur Wahl. Dabei ist der Zafira Tourer nicht nur für den Notarzteinsatz gerüstet – auch als Feuerwehr- oder ziviler Kommandowagen unterstützt er ab sofort Polizei und Floriansjünger.

Aufbauhersteller-Varianten: Movano für Materiallogistik und Brandbekämpfung
Prädestiniert für große Aufgaben im Rettungswesen ist der Opel Movano. Mit mehr als 100 Varianten ab Werk, hervorragender Ergonomie und Wirtschaftlichkeit bildet der Transporter die optimale Basis für unterschiedlichste Einsatzzwecke. Auf dem Opel-Stand der RETTmobil ist eine zum Kleinlöschfahrzeug umgerüstete Movano-Fahrgestellversion mit Doppelkabine zu sehen. Die Firma Albert Ziegler Feuerschutz GmbH hat den 110 kW/150 PS starken Movano mit einem Kofferaufbau versehen, der in drei Geräteräume unterteilt ist und das Einsatz- und Notfallgerät beherbergt. Für den Geräteraumaufbau wurde innovatives, besonders stabiles Alu-Material verwendet, das der rauen Beanspruchung Rechnung trägt und äußerst langlebig ist. Des Weiteren verfügt das Löschfahrzeug über Außenspiegel mit verlängertem Arm, zusätzlichen Trittschutz an den Türen, einen Komfort-Fahrersitz sowie ein Can-Bus-Interface zum Anschluss weiterer Geräte.

Auch als Mehrzweckfahrzeug (MZF 1) spielt der Opel Movano seine Stärken voll aus – dies zeigt in Fulda der Umbau der Hensel Fahrzeugbau GmbH. Ab Werk ist das Kastenwagen-Basismodell unter anderem mit einer Doppelkabine, Schiebetür an der Seite, Flügeltüren mit Fenster und 270-Grad-Öffnungswinkel am Heck sowie Nebenantrieb und einer zweiten Batterie für zusätzliche elektrische Verbraucher ausgestattet. Für ein Plus an Komfort und Sicherheit sorgen der vierfach einstellbare Komfort-Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, die Rückfahrkamera und der Parkpilot am Heck. Die Experten der Firma Hensel Fahrzeugbau modifizierten den Movano mit Platz für eine Staffelbesatzung von bis zu sechs Personen zu einem Nachschubfahrzeug. So verfügt es über umfangreiche Transportmöglichkeiten, beispielsweise für benötigte Geräte und Sonderlöschmittel.

Einen weiteren Movano-Mannschaftswagen – diesmal allerdings für den Polizeidienst – können die Messebesucher direkt am benachbarten Stand der GCD Systeme GmbH in Augenschein nehmen.

Werbung
Top