Anzeige

DEKRA unterstützt Automobilmuseum mit einer Spende

Die DEKRA hat deutschlandweit das Problem bei der Beurteilung von Änderungen oder Umbauten an Wartburg-Oldtimern bei Überprüfungen oder Gutachten. Da kann das Archiv der Stiftung Automobile Welt Eisenach jetzt eine gute und zuverlässige Quelle bieten.

In Eisenach hat der im Allgemeinen Wartburgfahrer-Club aktive DEKRA-Prüfer Joachim Bockris zusammen mit seiner Frau die vorhandenen originalen „Technischen Informationen“, „Umbau-Hinweise“ und „Änderungsmitteilungen“ des ehemaligen Automobilwerks in einer mühevollen Fleißarbeit gesichtet, aufgearbeitet und verschlagwortet. Der Leiter der DEKRA-Automobil GmbH Gotha, Bernd Schubert, bedankt sich ausdrücklich für das entstandene wertvolle Hilfsmittel.

Mit der Übergabe einer Spende in Höhe von 1.500 € möchte die DEKRA auch symbolisch die Pflege und den Erhalt der Eisenacher Automobiltradition im Museum Automobile Welt Eisenach unterstützen. Bei der Spendenübergabe im Automobilmuseum an Stiftungsgeschäftsführer Matthias Doht und Kuratoriumsmitglied Enrico Martin vom Allgemeinen Wartburgfahrer-Club konnten gleich weitere gemeinsame Projekte mit der DEKRA bei der Wiederzulassung von restaurierten Museums-Oldtimern besprochen werden.

Anzeige
Anzeige
Top