Werbung

Deutsche Bahn erneuert Strecke zwischen Waltershausen und Friedrichroda

Erneuerung einer Brücke und rund vier Kilometer Gleis • Einschränkungen im Straßen- und Zugverkehr • Baubedingter Lärm

Die Deutsche Bahn erneuert seit 10. Februar bis Samstag, 26. September die Brücke über den Bach „Badewasser“ in Waltershausen (Nähe Friedrichrodaer Straße). Das vorhandene Bauwerk wird durch einen Neubau aus Stahlbetonfertigteilen ersetzt.

Auf der Strecke zwischen Waltershausen und Friedrichroda werden zudem die Gleise erneuert, Tiefbaumaßnahmen zur Gleisentwässerung vorgenommen und Kabelanlagen erneuert. Aus diesem Grund wird vom 17. Juli (23.30 Uhr) bis 28. August (4.30 Uhr) der Streckenabschnitt für den Zugverkehr gesperrt. In dieser Zeit wird auch das alte Bauwerk abgerissen und die Fertigteile eingehoben (Kran). Die benötigten Stahlbetonfertigteile werden in unmittelbarer Nähe vorgefertigt.

Während der Arbeiten kommen unter anderem eine Großmaschine zur Bettungsreinigung und eine Gleisumbaumaschine zum Einsatz. An den Bahnübergängen für Fußgänger in der Steinbachstraße sowie an der Übergangsstraße zwischen Klostermühlenweg und Reinhardsbrunner Straße in Waltershausen erneuert die Deutsche Bahn die Beläge. Der Bahnübergang Schnepfenthal bleibt für den Fußgänger und Straßenverkehr weiterhin befahrbar.

Aufgrund der Streckensperrung kommt es auf der Nahverkehrslinie STB 48 (Friedrichroda–Fröttstädt) zu Einschränkungen im Zugverkehr. Informationen zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren erhalten Reisende bei der Süd-Thüringen-Bahn unter: www.sued-thueringen-bahn.de. Die Thüringerwaldbahn ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

Zum Einsatz kommen moderne Geräte und Technologien. Dennoch lassen sich lärmbedingte Beeinträchtigungen – teilweise auch nachts – während der Bauarbeiten nicht gänzlich vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner, Reisende und Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.

Werbung
Top