Anzeige

Kurzfristig erforderlich: Sperrung zweier wichtiger Brücken in Eisenach

Bildquelle: © Volker Werner / Fotolia.com

Brücken und Stützwände werden nach DIN 1076 in regelmäßigen Abständen von einem beauftragten Ingenieurbüro geprüft.

In Eisenach erhielten dabei etwa 60 Prozent der Bauwerke überwiegend gute bis befriedigende Noten. Bei sechs Brücken ist aufgrund des Zustandes jedoch die Nutzung bereits stark eingeschränkt. Sie rangieren mit einer Note von 3,9 am untersten Ende der Bewertungsskala.

Im Zuge regelmäßiger Begehungen durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurde bei zwei Brücken eine deutliche Zustandsverschlechterung festgestellt.

Für die Fußgängerbrücke über den Mühlgraben in der Wilhelm-Rinkens-Straße und die Brücke über den Roten Bach im Zuge der Kleinen Rennbahn wurden daher außerplanmäßige Prüfungen beauftragt. Die vorgelegten Ergebnisse lassen eine weitere Nutzung der beiden Brücken nicht zu. Anhand eines bundesweit einheitlichen Kriterienkataloges wurden beide Bauwerke mit der schlechtmöglichsten Note 4,0 eingestuft. Dies erfordert die sofortige Sperrung, welche durch den Bauhof am Donnerstag, 8. September, umgesetzt wird.

Die Umleitung für Fußgänger und Radfahrer wird über die Brücke Goethestraße an der Jakobschule erfolgen, die Kleine Rennbahn ist von beiden Seiten nur noch als Sackgasse befahrbar.

Anzeige
Top