Anzeige

Mit Abstand mehr Sicherheit

Radverkehr liegt im Trend. Auch in der kalten und dunklen Jahreszeit sind vermehrt Radfahrer auf den Straßen unterwegs.

Genau so wie im  Sommer ist beim Überholen der nötige Sicherheitsabstand unbedingt zu  beachten. Die neue Straßenverkehrsordnung hat da für Klarheit gesorgt. Waren es zunächst die Gerichte, die bei Urteilen bestimmte Werte als  Orientierung verwendeten, stehen diese jetzt schwarz auf weiß in der  StVO: mindestens 1,50 m Abstand. Und zwar vom Lenker bis zum Spiegel. Bei höherem Tempo, wenn Kinder überholt werden oder außerorts sind es  mindestens 2 Meter. Der ADFC-Wartburgkreis machte darauf im  vergangenen Jahr mit einer Aktion aufmerksam.  Die Teilnehmer hatten  sich Schwimmnudeln auf den Gepäckträger geschnallt. Erstaunlich, wie  viel eigentlich 1,50 m sind!

Inzwischen merkt man deutlich, dass etliche Autofahrer beim Überholen  mehr Rücksicht nehmen als früher. Es sind aber immer noch zu viele  schwarze Schafe unterwegs, die sich schnell nochmal vorbei drängeln  und dabei den Radfahrer in Lebensgefahr bringen. Der ADFC zeigt nun  mit zwei Fotos, wie wichtig ein ausreichender Sicherheitsabstand auf  unseren Straßen ist. Damit man im Brustton der Überzeugung sagen kann:

Ich fahre mit Abstand am besten!

Anzeige
Anzeige
Top