Werbung

Schneeflöckchen war nicht da, dafür kam Weihnachtsfrau

Das angekündigte Schneeflöckchen war am Freitag zwar nicht in den Zügen zwischen Eisenach, Erfurt, Weimar und Gera sowie der Ilmtal-Bahn Weimar-Kranichfeld, doch dafür schickte der Weihnachtsmann seine Frau auf Tour. Und so kamen die Fahrgäste zu kleinen Aufmerksamkeiten und wurden auf die Feiertage eingestimmt. Mit Schokolade versüßte Frau Weihnachtsmann den Reisenden die Zeit.
Die Aktion wurde von der Nahverkehrsgesellschaft Thüringen mbH initiiert und ist ein kleines Dankeschön für die Stammkunden der Bahn. Immerhin fahren rund 110000 Thüringer täglich mit den Zügen des Nahverkehres.
Die «Überraschungsreisende» startete am Freitag 8.09 Uhr in Eisenach und legte in Weimar eine Pause ein. Weiter ging es dann nach Kranichfeld. Gegen 17 Uhr war der Gehilfe des Weihnachtsmannes wieder in Eisenach zurück.

Werbung
Top