Werbung

Sperrbereich in der Georgenstraße erweitert

Bildquelle: © Volker Werner / Fotolia.com

Der Sperrbereich in der Georgenstraße, die vom 18. bis voraussichtlich 26. Mai für den Verkehr voll gesperrt wird, wird erweitert.

Die Eisenacher Versorgungsbetriebe GmbH (evb) nutzt die Sperrzeit wegen der Bauarbeiten des Trink- und Abwasserverbandes Eisenach-Erbstromtal (Kanalreparatur), um dort auch eine Gasleitung neu zu verlegen. Gesperrt wird deshalb nun der gesamte Bereich von der Kreuzung Hospitalstraße bis kurz vor den Schwarzen Brunnen. Die Wydenbrugkstraße und auch die Nonnengasse sind von der Sperrung nicht betroffen und weiter befahrbar.

Kraftfahrer werden aus Richtung Katharinenstraße (westlicher Richtung) über Hospitalstraße, Hinter der Mauer und Wydenbrugkstraße zur Alexanderstraße umgeleitet. Von dort führt die Umleitung über Karlsplatz, Nicolaistraße, Goethestraße, Schillerstraße, Müllerstraße zur Bahnhofstraße, und Wartburgallee. Von dort geht die Verkehrsführung weiter über die Löberstraße und die südliche Ecke Johannisstraße (beim Kaufhaus) zur Goldschmiedenstraße und zum Markt.

Die Einbahnstraßenregelung hinter der Georgenkirche am Markt wird während der Sperrzeit aufgehoben. Vom Markt aus können Anlieger die Georgenstraße bis zur Baustelle als Sackgasse befahren.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Werbung
Top