Werbung

Via Solutions Thüringen zieht positive Bilanz
des Winterdienstes auf der Konzessionsstrecke

Der Winter hat das Betriebsteam der Via Solutions Thüringen in den vergangenen Monaten stark auf Trapp gehalten.

Bei Räum- und Streueinsätzen legten die Straßenwärter von Ende Oktober 2012 bis Anfang April 2013 61060 km auf der A4 zwischen der Landesgrenze Hessen/Thüringen und der Anschlussstelle Gotha zurück. Hierbei wurden 3478 t Salz und 1237 t Sole verbraucht.

Der Streumittelverbrauch lag damit um etwa das fünffache höher im Vergleich zum vergangenen Winter. Mit sechs Winterdienstfahrzeugen und modernster Winterdiensttechnik arbeiteten 18 Straßenwärter Tag und Nacht für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und eine gut befahrbare Autobahn.

Dem Betriebsteam ist es trotz der schwierigen Witterungsbedingungen gelungen, größere Verkehrsbehinderungen aufgrund von Schnee- und Eisglätte zu vermeiden. Dies konnte nur durch moderne Technik und den intensiven Einsatz des gesamten Betriebsteams gewährleistet werden. Vor allem die lange Periode mit Temperaturen um den Gefrierpunkt bei häufigen Niederschlägen stellte eine besondere Herausforderung dar. Bewährt haben sich unter anderem die neuen LED-Verkehrszeichen auf der Rückseite der Räumfahrzeuge, die bei Staffelfahrten das Überholverbot signalisieren. Darüber hinaus standen dem Einsatzleiter der Via Solutions Thüringen jederzeit spezifische Wettervorhersagen sowie Informationen der Glättemeldeanlagen entlang der Konzessionsstrecke zur Verfügung. Dadurch konnte er die Einsätze gezielt planen und steuern, um beispielsweise präventive Streumaßnahmen zu veranlassen.

«Besonders gefreut hat uns die positive Resonanz der Verkehrsteilnehmer auf unsere Winterdiensteinsätze. Viele Pendler haben sich für die – trotz teilweise heftiger Schneefälle – guten Fahrbahnverhältnisse auf unserer Strecke bedankt», freut sich Alexander Neumann, Geschäftsführer der Via Solutions Thüringen. Dies habe für einen zusätzlichen Motivationsschub bei den Straßenwärtern gesorgt, auch in schwierigsten Lagen ihre Arbeit in hoher Qualität auszuführen. «Gleichzeitig müssen aber auch wir uns bedanken bei den benachbarten Autobahnmeistereien in Wildeck/Hönebach und Erfurt sowie der Autobahnpolizei für die erneut hervorragende Zusammenarbeit in diesem Winter», so Neumann weiter.

Auch über den Betriebsdienst hinaus engagiert sich die Via Solutions Thüringen für die Verkehrssicherheit auf der Autobahn. Im vergangenen Winter unterstützte die Via Solutions Thüringen die Landespolizei Thüringen und den Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes e.V. bei vorbeugenden Maßnahmen. So wurde auf der PWC-Anlage Hainich erneut ein Schneecontainer zur Verfügung gestellt, wodurch es den Fahrern der Lkw ermöglicht wurde, Eisteile und -schollen von den Dächern zu entfernen.

Werbung
Top